RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Spatenstich_fuer_Museumserweiterung_in_Zuerich_16961.html

25.05.2004

Unterirdisch

Spatenstich für Museumserweiterung in Zürich


Das Museum Rietberg in Zürich nimmt am 25. Mai 2004 den ersten Spatenstich für den Erweiterungsbau im Park der Villa Wesendonck vor. Der Entwurf für den Pavillon, für den 46 Millionen Franken (ca. 30 Millionen Euro) Bausumme vorgesehen sind, stammt von den Architekten Alfred Grazioli (Zürich/Berlin) und Adolf Krischanitz (Wien), die im Herbst 2002 mit ihrem „Baldachin von Smaragd“ den entsprechenden Wettbewerb gewonnen hatten.

Das Museum Rietberg im Rieterpark ist das einzige Museum für außereuropäische Kunst in der Schweiz. Mit dem Neubau will das Museum seine Ausstellungsfläche und seine Depoträume verdoppeln. Grazioli und Krischanitz sehen hierfür einen dreigeschossigen gläsernen Kubus neben der Villa Wesendonck vor, der künftig auch als Haupteingang des Museums fungieren soll.
Das Eingangsgeschoss lässt sich für Vernissagen und Empfänge nutzen. Eine Haupttreppe führt in die zwei unterirdischen Ausstellungsräume, die durch Lichtschächte mit Tageslicht versorgt sind. Mit der unterirdischen Erweiterung des Museums kann die Parkfläche geschont werden.


Zum Thema:

Museum Rietberg


Kommentare:
Meldung kommentieren

Museum Rietberg in Zürich

Museum Rietberg in Zürich








Alle Meldungen

<

25.05.2004

Form follows...

Symposium im DAM in Frankfurt

25.05.2004

Krankenhaus der Zukunft

Richtfest für Klinikneubau in Hamburg

>
baunetz interior|design
Mehr Raum auf kleiner Fläche
Baunetz Architekten
Sauerbruch Hutton
BauNetz Themenpaket
Für Mensch und Tier
BauNetz Wissen
Holzhaus off-grid