RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Schultes-Krematorium_in_Berlin_zu_besichtigen_6155.html

19.11.1999

Offene Türen in Baumschulenweg

Schultes-Krematorium in Berlin zu besichtigen


Das Krematorium Baumschulenweg im Berliner Bezirk Trepow gehört zu den bedeutendsten und interessantesten Neubauten der letzten Jahre in Berlin. Entworfen von Axel Schultes und Charlotte Frank, den Architekten des neuen Bundeskanzleramts, ist dieser Sichtbeton-Bau an der Berliner Peripherie seit seiner Fertigstellung ein Magnet für architekturinteressierte Besucher aus aller Welt.
Leider haben viele Spontanbesucher feststellen müssen, daß die Pforten des Gebäudes entweder verschlossen waren oder man mit Rücksicht auf laufende Trauerfeiern den Einlaß für Architekturtouristen reglementierte.
Abhilfe soll nun ein Wochenende schaffen, an dem das Gebäude öffentlich besichtigt werden kann: Diese Tage der Offenen Tür finden statt am 20. und 21. November 1999, jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr. Der Einritt ist frei; eine Anmeldung nicht erforderlich.
Das Krematorium befindet sich auf dem Gelände des Friedhofs Baumschulenweg, Kiefholzstraße 221. Ein Parkplatz befindet sich an der Straße.

Foto: -tze


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

19.11.1999

Fiesta Brasiliana

Richtfest für das „Spree Trion“ in Berlin

19.11.1999

Repräsentanz und Bürgernähe

Bundesarbeitsgericht in Erfurt bezogen

>
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
BauNetz Wissen
Skulpturaler Solitär
Baunetz Architekten
sinai
Campus Masters
Jetzt abstimmen