RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Richtfest_fuer_Verlagsneubau_in_Frankfurt_am_Main_10961.html

18.04.2002

Paradiesisch

Richtfest für Verlagsneubau in Frankfurt am Main


In der Frankfurter City wurde nach einjähriger Bauzeit am 18. April 2002 das Richtfest für ein neues Verlagshaus der Handelsblatt-Gruppe gefeiert. Realisiert wird das Projekt vom Frankfurter Architekturbüro Jo Franzke.
Die Kubatur des Neubaus bezieht sich auf die ehemalige Bebauung an der Eschersheimer Landstraße, die geprägt war durch Einzelbauten mit dazwischenliegenden, tief gestaffelten Gartenflächen. Außerdem folgt der Entwurf der Intention einer Bürgerinitiative („Paradies im Hinterhof“), deren Anliegen es war, das Grün im Blockinnern zu erhalten. Das neue Verlagsgebäude gliedert sich in drei steinerne Häuser, die durch transparente Glastrakte verbunden werden. Diese gläsernen Atrien machen das begrünte Blockinnere auch von der Straße aus erlebbar. Die Steinbauten, denen an der Eschersheimer Landstraße Steingiebel voran gestellt sind, verfügen über fünf Geschosse und zwei Staffelgeschosse. Alle Arbeitsbereiche orientieren sich zu den begrünten Innenhöfen hin, der viel befahrenen Straße sind lediglich die Erschließungs- und Nebenräume zugeordnet.
Insgesamt entstehen mit dem Neubau rund 8.600 Quadratmeter Bruttogeschossfläche.
Bauherrin ist die Aachener Grundvermögen Kapitalanlage GmbH.
Die Fertigstellung ist für September 2002 vorgesehen.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

18.04.2002

Never change a winning team

Frankreich gibt Kommissarinnen für die Biennale in Venedig bekannt

17.04.2002

Überhöht

Peter Conradi zur Empfehlung der Schlossplatzkommission

>