RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Preis_fuer_Denkmalschutz_2002_verliehen_12435.html

19.11.2002

Babylon Berlin

Preis für Denkmalschutz 2002 verliehen


Mit dem „Deutschen Preis für Denkmalschutz“ 2002 wurde am 18. November 2002 das „Filmkunsthaus Babylon“ in Berlin ausgezeichnet. Der Preis, die Silberne Halbkugel, wird jährlich vom Nationalkomitee für Denkmalschutz für herausragende Leistungen zur Bewahrung des baulichen Erbes verliehen.
Mit dem Filmkunsthaus Babylon, das 1929 nach den Plänen des Architekten Hans Poelzig errichtet wurde, wurde in diesem Jahr ein Schlüsselbau der Berliner Kinoarchitektur ausgezeichnet. Der 1990 gegründete Verein „Berliner Filmkunsthaus Babylon“ hat nach jahrelangen Bemühungen und bei laufendem Betrieb die ursprüngliche Gestaltung des Kinos in vorbildlicher Weise wiederhergestellt. Betreut wurden die Baumaßnahmen von dem Berliner Architekturbüro Klaus Meyer-Rogge & Partner. Das Babylon verfügt nun wieder über ein Studiokino mit 68 Plätzen, einen Orchestergraben und eine Kinoorgel, die als einzige in Deutschland an ihrem Originalstandort rekonstruiert wurde.
Andere undotierte Silberne Halbkugeln gingen an die Lehrer Thomas Gundermann von der Robert-Koch-Schule in Clausthal-Zellerfeld und Reiner Münchnow von der Kooperativen Gesamtschule in Elmshorn für ihr Engagement, bei den Schülern denkmalpflegerische Initiativen und Heimatverbundenheit geweckt zu haben. Weitere Silberne Halbkugeln erhielten der Förderverein Kloster/Schloss Bentlage für die Erhaltung des gleichnamigen Schlosses in Rheine, und der Architekt Karl Bernert für die Erhaltung von sogenannten Umgebindehäusern, der Förderverein der Isenburg in Hattingen und der Architekturkritiker Dieter Bartetzko der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.
Der Karl-Friedrich-Schinkel-Ring wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

Im Rahmen der Preisverleihung hat das Nationalkomitee die Bundesregierung vor einer Änderung des Steuerrechts gewarnt. Das vorliegende Steuervergünstigungsabbaugesetz würde Investitionsanreize für denkmalpflegerische Maßnahmen beinträchtigen. Privates Engagement sollte durch eine nicht bedachte Steuergesetzänderung nicht gelähmt werden, mahnte der Präsident des Nationalkomitees, Michael Vesper.


Zum Thema:

Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz
Filmkunsthaus Babylon


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

19.11.2002

Traumberuf Architekt?

Film-Portrait einer Architektengeneration vorgesellt

18.11.2002

Ausgestellter Vorwurf

Architekturpräsentation zur Bremer Stadthalle in Wien

>
BauNetz Wissen
Gemauertes Bücherregal
Baunetz Architekten
Burckhardt+Partner
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Prägende Brillengläser