RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Neue_Bibliothek_in_Seattle_von_Rem_Koolhaas_eroeffnet_16933.html

21.05.2004

Madison Ecke Fourth

Neue Bibliothek in Seattle von Rem Koolhaas eröffnet


Am 23. Mai 2004 wird in Seattle/Washington eine neue öffentliche Bibliothek eröffnet, die von Rem Koolhaas entworfen wurde. Das 165 Millionen US-Dollar teure Gebäude an der Madison Street Ecke Fourth Avenue hat elf Stockwerke und wird durch eine selbsttragende Wabenkonstruktion aus Stahlfenstern umgeben, die die hohen Innenräume mit Licht versorgen.

Koolhaas hatte sich 1999 in einem Auswahlverfahren unter 29 internationalen Wettbewerbern (u. a. Steven Holl, Cesar Pelli und Norman Foster) durchgesetzt, ohne zu diesem Zeitpunkt einen Entwurf für das Gebäude abgeliefert zu haben (BauNetz-Meldung vom 3.6.1999).

Die Bibliothek wurde zusammen mit dem Büro Loschky Marquardt & Nesholm aus Seattle entworfen und besteht aus fünf Hauptplattformen, die vor- und zurückspringen und so eine unregelmäßige Gebäudekontur ergeben.
Die wichtigste Ebene ist eine „Buchspirale“ für Sachbücher, die als Rampe über vier Etagen durch das Haus führt und zum Querlesen einladen soll. Von den oberen Geschossen fällt der Blick hinab auf die unteren Stockwerke, die Stadt und den Puget Sound. Ganz oben befindet sich ein Leseraum mit Fußboden aus Walnussholz und bis zu 3,70 Meter hohen Decken.
Im Hauptgeschoss liegen ein Auditorium mit 275 Sitzen, Alphabetisierungs- und Fremdsprachendienst und eine Kinderecke mit „Lernsäulen“ aus Beton und Bambus.

Das gemütliche „Wohnzimmer“ im zweiten Obergeschoss ist mit Teppich ausgekleidet und hat ein rotes, geschwungenes Sofa zum Schmökern für zwanzig Personen. Auf der selben Etage gibt es einen Laden, ein Cafe, eine Jugendbibliothek, Videothek, Zeitungen und Magazine. Das vierte Obergeschoss dient der Auskunft und Beratung und hat 130 der insgesamt 400 öffentlichen Computerarbeitsplätze im Gebäude.

Die neue Bücherei hat eine Kapazität von 1,4 Millionen Titeln. Ein schlangenartiges Fließband bringt die Bücher vom Hauptgeschoss zum oberen Stockwerk, wo sie mechanisch sortiert und zurück in die Regale gestellt werden.
Eine achtmonatige Bauverzögerung hat zu einer Budgetübersteigung von 8,4 Millionen US-Dollar geführt, um die derzeit gestritten wird.


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

21.05.2004

Heiter bis wolkig

Spatenstich für Museum von Coop Himmelb(l)au in Ohio

21.05.2004

Bahnhofsoffensive

Hauptbahnhof Innsbruck fertiggestellt

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters