RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Leipziger_Johannapark_wird_nach_den_Plaenen_Lennes_rekonstruiert_5663.html

19.08.1999

Zurück zu den Wurzeln

Leipziger Johannapark wird nach den Plänen Lennés rekonstruiert


Am 19. August 1999 hat das Grünflächenamt Leipzig mit der Umgestaltung des Johannaparks nach den Plänen von Peter Josef Lenné begonnen. Bis zum Ende des Jahres soll der Park nach dem historischen Vorbild von 1858 wiederhergestellt sein. Er ist die Spitze eines städtischen Grünzugs, der sich weit an das Zentrum Leipzigs heranschiebt, und liegt an einer der großen Zubringerstraßen in die Stadtmitte. Der Bankier Wilhelm Theodor Seyfferth hatte die Grünanlage der Stadt einst zum Geschenk gemacht und sie nach seiner unglücklich verstorbenen Tochter benannt.
Mit Hilfe von Denkmalfördermitteln des Landes Sachsen sollen nun die ursprünglichen Gestaltungsabsichten wieder sichtbar gemacht werden. Lennés Geländemodellierung, das Wegesystem mit seinen Sichtachsen und -beziehungen sowie die Schmuckpflanzen werden so weit wie möglich auf die ursprünglichen Planungen zurückgeführt. Neben dem Promenadenring zählt der Park zu den historisch bedeutendsten Parkanlagen der Stadt. - in seiner unmittelbaren Nachbarschaft steht die von Peter Kulka umgebaute und erweiterte neue Galerie für Zeitgenössische Kunst (BauNetz-Meldung vom 14. 5. 1998).


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.08.1999

Stadt unter Glas

Eröffnung der Akademie Mont-Cenis in Herne-Sodingen

19.08.1999

„Deutsche Bank City“ geht, „Europa Viertel“ kommt

Überraschende Wende beim Frankfurter Milliardenprojekt

>
Baunetz Architekten
LP architektur
BauNetz Wissen
Ein Hauch von Mies
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Themenpaket
Leben im Großraum Paris