RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Kunstpreis_Berlin_2002_vergeben_10797.html

19.03.2002

Kleine Utopien

Kunstpreis Berlin 2002 vergeben


In der Akademie der Künste wurde am 18. März 2002 der Kunstpreis Berlin 2002 vergeben. Der mit 15.000 Euro dotierte Hauptpreis ging in diesem Jahr an den Berliner Komponisten Aribert Reimann.
In der Kategorie Baukunst wurde ein mit 5.000 Euro dotierter Förderungspreis an das Wiener Architekturbüro BKK-3, Franz Sumnitsch und Johann Winter, vergeben.
Das Büro BKK-3 ging aus der Arbeitsgemeinschaft BKK 2 (1993-1998) hervor. Mit ihren Projekten und realisierten Bauten, wie dem Wohnhaus IP-One und dem Studentenheim Auhoffeld (beide in Wien), scheinen Franz Sumnitsch und Johann Winter die technischen Möglichkeiten digitalen Entwerfens voll auszuschöpfen. Realisierte Projekte, wie das Wohngebäude „Miss Sargfabrik“ (Wien) kommen in der Realisierung sehr nah an die Vorgaben der Animation heran. Neben formalen Charakteristika, wie an- und abgeschnittnen Volumen, Faltungen oder Verwerfungen, stehen bei den Arbeiten des Büros aber auch die sozialen Aspekte im Wohnungsbau im Vordergrund. Kollektive Einrichtungen, Kommunikationszonen sowie Freizeitangebote machen die Wohnbauten zu Mikorayons, zu kleinen Utopien.

Weitere Informationen zu den Architekten finden Sie im Webauftritt von BKK-3.

Weitere Abbildungen des Projektes „Miss Sargfabrik“ sind als Zoom-Bild 1, Zoom-Bild 2 und Zoom-Bild 3 hinterlegt (Quelle: BKK-3).


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

19.03.2002

Auf weiter Flur

Städtebaulicher Wettbewerb bei Oldenburg entschieden

19.03.2002

3 + 1

Zweites Architektur-Quartett in Berlin

>
BauNetz Themenpaket
Vorbild für Stadtumbau
baunetz CAMPUS
Artificial Anthropocene
BauNetz Wissen
Neues in der Gasse
Baunetz Architekt*innen
JSWD Architekten
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche