RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Hochschule_fuer_bildende_Kuenste_in_Dresden_neu_eroeffnet_12557.html

05.12.2002

Goldene Zitrone

Hochschule für bildende Künste in Dresden neu eröffnet


Am 18. November 2002 wurde die Hochschule für bildende Künste (HfbK) in Dresden nach beinahe 11jähriger Sanierungszeit neu eröffnet. Auf der Brühlschen Terrasse gelegen, prägt die von Constantin Lipsius 1887 bis 1894 errichtete Kunstakademie die Silhouette der Stadt. Seit 1991 ließ der Freistaat Sachsen das insgesamt 14.000 Quadratmeter Fläche fassende Ensemble für mehr als 44 Millionen Euro sanieren. Das Architekturbüro Schönfeld + Böhme (Dresden) zeichnet für die Sanierung verantwortlich, wobei der Ausbau des Südostflügels von Pfau Architekten (Dresden) übernommen wurde.
Die weithin sichtbare Glaskuppel, auch „Zitronenpresse“ genannt, erhebt sich nun in neuem Glanz über dem zwei Innenhöfe fassenden Ensemble. Auf ihrer Spitze steht die sanierte „Fama“, eine griechische Gottheit mit Posaune. Die 1,7 Tonnen schwere Figur wurde innen mit einem neuen Stahlgerüst versehen und außen vergoldet.


Zum Thema:

HfbK Dresden


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

05.12.2002

Vielseitiges Talent

Gae Aulenti zum 75. Geburtstag

05.12.2002

Komm in die Kaufhalle!

Veranstaltungen in Leipzig zum Plattenbau-Ensemble am Brühl

>
BauNetz Wissen
Gemauertes Bücherregal
Baunetz Architekten
Burckhardt+Partner
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Prägende Brillengläser