RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Gruender_der_Insel_Hombroich_gestorben_28934.html

07.11.2007

Schenkende Gesellschaft

Gründer der Insel Hombroich gestorben


Der Kunstsammler, Mäzen und „Vater“ der Insel Hombroich ist tot: Karl-Heinrich Müller ist am 5. November 2007 überraschend gestorben.

Müller hatte 1982 ein Gelände in den Erftauen bei Neuss erworben; 1993 kam eine ehemalige NATO-Raketenstation dazu. Unter dem Namen „Museumsinsel Hombroich“ entstand hier eines der ungewöhnlichsten Kunst- und Ausstellungsprojekte Deutschlands. In rund zwanzig Gebäuden – hauptsächlich kubisch und aus Backstein – werden klassische Moderne und Gegenwartskunst gezeigt. Die meisten Gebäude stammen von dem im Jahre 2004 verstorbenen Künstler Erwin Heerich (siehe BauNetz-Meldung vom 9. 11. 2004), doch gibt es auch Bauten von Tadao Ando (siehe BauNetz-Meldung vom 9. 9. 2004) und Per Kirkeby.

Mäzen Müller bezog den Antrieb für sein altruistisches Wirken aus dem Nietzsche-Wort von der „Schenkenden Gesellschaft“. Die Fortführung und der Ausbau der Insel Hombroich sind durch eine Stiftung gesichert.


Zum Thema:

www.inselhombroich.de


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

07.11.2007

Brühl-Arcaden

Grüntuch Ernst bauen Einkaufszentrum in Leipzig

06.11.2007

Parkpalette

Verzinkerpreis 2007 entschieden

>
Baunetz Architekt*innen
allmannwappner
BauNetz Wissen
Bungalow vom Feinsten
baunetz interior|design
Bühne aus Backstein und Beton
BauNetzwoche
Almere im Wandel
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast