RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Galerie_Aedes_startet_Aufruf_gegen_Berliner_Stadtschloss_8375.html

09.02.2001

Aufruf zur Denkpause

Galerie Aedes startet Aufruf gegen Berliner Stadtschloss


In die Debatte um einen möglichen Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses haben sich nun auch die Leiter der renommierten Berliner Architekturgalerie Aedes, Kristin Feireiss und Hans-Jürgen Commerell, eingeschaltet. In einem Aufruf vom 8. Februar 2001 fordern sie ein Moratorium in der Stadtschloss-Debatte. Preußen sei vergangen und das Kaiserreich überwunden, heißt es in dem Aufruf, und die politische Bedeutung des Berliner Stadtschlosses rechtfertige nicht dessen Wiederaufbau. Gerade die historische Bedeutung des Schlosses, bei dem es sich um ein Geschichtszeugnis ersten Ranges handele, verbiete dessen Wiederaufbau. Mit der beliebigen Wiedererrichtung verloren gegangener Baudenkmale betreibe man eine Art Geschichtsklitterung, welche die Denkmale geradezu entwerte.
Auch bei dem Konstrukt der „Leeren Mitte“ Berlins handle es sich um einen Mythos, sei doch das Berliner Straßengefüge nie auf das Schloss zentriert gewesen. Gerade die städtebauliche Situation spreche gegen die Rekonstruktion des Schlosses, da es von jeher als monumentaler Fremdkörper auf weiter Flur ohne Bezug zum stadtstrukturellen Nutzungs- und Raumgeflecht gestanden habe. Diesen städtebaulichen Missstand ohne Not wieder herzustellen könne niemand ernsthaft in Erwägung ziehen.
Alle Kommissionsergebnisse, Amalgame von Alt und Neu, führten letztendlich nur zu mediokren, mutlosen Kompromisslösungen, nicht jedoch zu einer dem prominenten Ort angemessenen Baukultur, heißt es in dem Aufruf. Anstatt jetzt zu bauen und damit eine spätere sinnvollere Nutzung zu verhindern, schlagen die Verfasser des Memorandums vor, den Platz zu einer Art Central Park umzugestalten, der sich durchaus auch als Dauerlösung etablieren könne.

Wer sich dem Aufruf anschließen oder seine Meinung äußern möchte, hat dazu die Möglichkeit auf der Website der Galerie Aedes, in einem in der Galerie Aedes West ausliegenden Buch oder per eMail.

Weitere BauNetz-Meldungen zum Thema finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff .


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

12.02.2001

Gute Nachbarschaft

Städtebaulicher Innovationswettbewerb in Stuttgart entschieden

09.02.2001

Zum Ersten, zum Zweiten ...

Erneutes Wettbewerbsverfahren für Plenarsaal in München

>
BauNetz Themenpaket
Neues aus München
BauNetz Wissen
Goldkammer
Baunetz Architekten
O&O Baukunst
baunetz interior|design
Canvas Haus
Campus Masters
Jetzt bewerben