RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Filmpodium_in_Zuerich_restauriert_15607.html

19.12.2003

Cineastischer Leckerbissen

„Filmpodium“ in Zürich restauriert


Am 18. Dezember 2003 wurde das Kino „Filmpodium“ in Zürich wieder eröffnet. Für 2,7 Millionen Euro wurde das Kinogebäude aus dem Jahre 1949, in dem seit 1983 das städtische Filmpodium zu Hause ist, renoviert und restauriert. Werner Frey (Zürich) hatte das Haus zusammen mit dem Bühnenbildner Roman Clemens, einem 1932 nach Zürich emigrierten Bauhaus-Schüler, entworfen.

Die Züricher Architekten Silvio Schmed und Arthur Rüegg haben das denkmalgeschützte Kino nun saniert, umgebaut und es mit moderner Technik ausgestattet. Der glitzernde Sternenhimmel an der geschwungenen Decke des Kinosaals wurde originalgetreu restauriert. Die Wände wurden im ursprünglichen Farbton gestrichen, die Deckenstrahler rekonstruiert, Hunderte von runden Spiegelchen gereinigt.
Die ehemalige Garderobe wurde zur Bar umgebaut, ein Laden zur Lounge. Der schwarzviolett ausgestattete Raum ist mit roten Eames-Sesseln möbliert und verfügt über eine versteckte Leinwand und Video-Beamer. Das Fries im Kinoraum ist mit Porträts und Architekturmotiven aus der Zeitschrift «Life» bestückt. Unter den neuen, originalgetreu wiederhergestellten Wandbespannungen aus Manchesterstoff verbirgt sich ein modernes Soundsystem. Der alte Putz mit seinen amorphen Dekorationen wurde ausgebessert und die Leinwand vergrössert. Die Bestuhlung wurde ersetzt und nach dem Vorbild der Originale neu angefertigt.


Zum Thema:

www.filmpodium.ch


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

19.12.2003

Glanz der großen Namen

Ein Jahres-Rückblick der BauNetz-Redaktion

19.12.2003

Protest

Bürgerbegehren gegen ECE-Schloss in Braunschweig

>
DEAR Magazin
In einem Zug
BauNetz Wissen
Räume für die Kunst
Baunetz Architekten
HERTL.ARCHITEKTEN
Campus Masters
Jetzt abstimmen