RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Collegeerweiterung_in_Glasgow_fertiggestellt_27896.html

16.07.2007

Weiße Weste

Collegeerweiterung in Glasgow fertiggestellt


Die britischen ABK Architects und das Buro Happold haben im Juli 2007 die Erweiterung des John Wheatley College in Glasgow fertiggestellt. Der Baukörper mit seinen schlicht-weißen, kubischen Volumina und dezenten, farbigen Akzentuierungen wurde an einen vorhandenen Hang gesetzt.

Im östlichen Glasgow gelegen, blieb der von beiden Büros gemeinsam entworfene und geplante Niedrigenergie-Campus im Zeitplan und im Budget. Die Erweiterung des angesehenen weiterführenden Colleges nimmt rund 6.000 Quadratmeter Fäche ein. Das Entwurfskonzept sieht eine große Halle vor, an das seitlich mehrere kleine Baukörper andocken. Eine große dreieckige Dachfläche ist nach Süden ausgerichtet, vom Rest des Dachs abgesetzt, und nimmt Photovoltaikelemente auf. Die farbigen Flächen auf einzelnen Innenwänden markieren die unterschiedlichen Nutzungen und erleichtern die Orientierung in dem ansonsten weiß verputzten Gebäude.

Das Gebäude wurde mit geringem CO2-Ausstoß konzipiert und gilt in Großbritannien als maßstabssetzend in Sachen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Das Projekt beinhaltet die Nutzung von thermischer Masse, ein hohes Maß an natürlicher Ventilation, Fassadenverschattung und Tageslichtnutzung. Betreffs der Nutzung erneuerbarer Energien kommen durchgehend Biomasse-Heizungen, windgesteuerte Abluftschächte in den Klassenräumen, Sonnenkollektoren für die Heißwasserbereitung, ETFE-gedeckte Flachdächer mit Photovoltaik, Luft-zu-Luft-Wärmetauscher und Regenwassernutzung zum Einsatz.


Kommentare:
Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

16.07.2007

Bilderrahmen

MVRDV planen Museumserweiterung in Rotterdam

13.07.2007

Spanisch-muselmanisch

Córdoba erhält neues Kunstzentrum

>
BauNetz Themenpaket
In memoriam Arno Lederer
baunetz CAMPUS
Architekturkommunikation
BauNetz Wissen
Bausteine im Kreislauf
Baunetz Architekt*innen
allmannwappner
baunetz interior|design
Vier Bäume für den Holzhybrid