RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Bruecke_von_Foster_in_Frankreich_fertig_gestellt_17009.html

01.06.2004

Höher als der Eiffelturm

Brücke von Foster in Frankreich fertig gestellt


Am Pfingstwochenende 2004 wurden die letzten Fahrbahnteile einer Autobahnbrücke über den Fluss Tarn in Südfrankreich zusammengefügt. Mit einer Pylonhöhe von 342 Metern gilt sie als die höchste Brücke der Welt. Sie entsteht nach Plänen von Norman Foster.

Das Bauwerk der Superlative bei Millau, auch „Viadukt des 21. Jahrhunderts“ genannt, beseitigt einen der letzten großen Verkehrsengpässe in Europa: Sie ist das letzte Teilstück der Autobahn A 75 von Paris nach Barcelona.
In der felsig-kargen Gegend zwischen dem Lévezou-Granitmassiv im Norden und der Hochebene von Larzac im Süden hat Norman Foster eine elegante, aufwändige Schrägseilbrücke entworfen. Auf sieben Stützpfeilern steht die knapp zweieinhalb Kilometer lange Brücke. Der höchste Pfeiler übertrifft mit 342 Metern Höhe sogar den Pariser Eiffelturm. Die 18 Meter breiten und 4,20 Meter dicken Fahrbahnplatten liegen in einer Höhe von 245 Metern.

Baustart war im Dezember 2001. Der „Pont de Millau“ soll nach Wunsch des Bauherren „die größte und schönste Brücke der Welt“ sein. Die Eröffnung der 310 Millionen Euro teuren Bauwerks wird Anfang 2005 gefeiert.


Kommentare:
Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

01.06.2004

Zug zum Flug

Spatenstich für Flughafen-Bahnhof Wien

01.06.2004

Posthum

Polarinstitut von Steidle in Bremerhaven eingeweiht

>
BauNetz Wissen
Illumination in Helsinki
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Baunetz Architekten
Behnisch Architekten
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen