RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Berliner_Kongresszentrum_am_Alexanderplatz_wiedereroeffnet_14815.html

01.10.2003

Chance genutzt

Berliner Kongresszentrum am Alexanderplatz wiedereröffnet


Am 25. September 2003 wurde in Berlin das „Berliner Congress Center“ (bcc) am Alexanderplatz eröffnet. Damit wird ein herausragendes Beispiel der Architektur der Nachkriegsmoderne wieder zeitgemäß genutzt. Die denkmalgeschütze ehemalige Kongresshalle - Anfang der 60er Jahre von Hermann Henselmann entworfen - wurde seit März 2002 grundlegend saniert. Für die 15-Millionen Euro teure Sanierung zeichnet das Berliner Architekturbüro Dahm verantwortlich.

Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurden die Wendeltreppe im Foyer sowie der Sternenhimmel und die Ornamentik im Kuppelsaal originalgetreu wieder hergestellt. Die Veranstaltungsfläche wurde erweitert und flexibilisiert sowie mit moderner Medientechnik ausgestattet. Auf dem Dach glänzt nun wieder die charkteristische Aluminiumkuppel. Dem bcc stehen auf 5.000 Quadratmetern jetzt insgesamt 23 Veranstaltungsräume zur Verfügung.

Ebenfalls zum Henselmann-Emsemble gehört das benachbarte „Haus des Lehrers“, das zusammen mit der Kongresshalle entwickelt und auch denkmalgerecht saniert wird. Die Wiedereröffnung des Hochhauses ist für das Frühjahr 2004 vorgesehen.


Zum Thema:

www.bcc-berlin.de
BauNetz-Meldung vom 3.1.2001 zum Haus des Lehrers


Kommentare:
Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

01.10.2003

Hohe Qualität - Tragbare Kosten

Bauherrenpreis 2003/2004 vergeben

01.10.2003

Max Taut. Das Gesamtwerk

Bücher im Baunetz

>
Baunetz Architekten
Bez + Kock
BauNetz Wissen
Unigebäude mit Beisl
Campus Masters
Jetzt abstimmen