RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Bauten_fuer_Rostocks_Olympiabewerbung_begonnen_16679.html

27.04.2004

Marina Hohe Düne

Bauten für Rostocks Olympiabewerbung begonnen


Am 23. April 2004 wurde der neue Olympiahafen im Rostocker Stadtteil Warnemünde eingeweiht und der Grundstein für ein Kongresshotel gelegt. Rostock bewirbt sich als Segelrevier gemeinsam mit der Stadt Leipzig um die Olympischen Spiele 2012.

Der neue Yachthafen in Warnemünde-Hohe Düne, Herzstück der Rostocker Olympiabewerbung, besteht aus einer 240 Meter langen Nordmole und einer 960 Meter langen Südmole und bietet bis zu 800 Liegeplätze.

Nach der wasserseitigen Inbetriebnahme wird landseitig noch bis zum Jahr 2005 gebaut. Direkt im Yachthafen entsteht ein 5-Sterne-Hotel mit großem Wellness-Bereich (3.500 Quadratmeter), acht Restaurants sowie zahlreichen Läden. An der Spitze der Landzunge wird mit Blick in Richtung Ostsee ein dreieckiges, verglastes Kongresszentrum gebaut, das auf 2.400 Quadratmetern 22 Tagungsräume enthält.

Nähere Informationen zum Masterplan für die Rostocker Olympiabewerbung finden Sie in einer entsprechenden BauNetz-Meldung vom 3. Juli 2003.
Am 18. Mai 2004 trifft das IOC die Vorauswahl, welche Städte zu offiziellen Kandidaten für die Spiele 2012 werden.


Zum Thema:

www.olymp-club-rostock.de


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

27.04.2004

Vorzeigeprojekt

Shortlist für Konversion der New Yorker High Line

27.04.2004

Optimiert

Richtfest für Airbus-Werkhalle in Hamburg

>
BauNetz Themenpaket
Neues aus München
BauNetz Wissen
Goldkammer
Baunetz Architekten
O&O Baukunst
baunetz interior|design
Canvas Haus
Campus Masters
Jetzt bewerben