RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Ausstellung_in_Berlin_zum_U-Bahn-Architekten_Alfred_Grenander_25596.html

13.11.2006

Über und unter der Erde

Ausstellung in Berlin zum U-Bahn-Architekten Alfred Grenander


Ab dem 15. November 2006 ist im Berliner Technikmuseum eine Ausstellung über den Architekten zu sehen, der im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts die Architektur der Berliner U-Bahn entscheidend prägte: „Berlin über und unter der Erde – Das Werk von Alfred Grenander“.

Die Ausstellung gibt einen Überblick über das Werk des schwedischen Architekten (1863-1931) das sich vom Historismus bis zur Neuen Sachlichkeit entwickelte. Sein Engagement für den Berliner Stadtverkehr begann im Jahre 1900 und prägte sein Lebenswerk mit mehr als 80 Bauten. Er dekorierte die Stahlstützen der ersten Hochbahntrasse, entwarf Kassenhäuschen und Eingangsportale. Zu seinen Bahnhöfen zählen so markante Stationen wie Wittenbergplatz, Deutsche Oper und Krumme Lanke.

  • Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin, Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin, vom 15. 11. 2006 bis 29. 4. 2007.
Im Begleitprogramm:
  • Grenander-Wochenende der BVG
    Die BVG ehrt unter dem Titel „Alfred Grenander bei der U-Bahn“ ihren großen Architekten. Am 18. 11. 06 kann am U-Bahn-Museum ein restaurierter A1-Wagen erstmals wieder betreten werden. Am 19.11.06 informieren auf den U-Bahnhöfen Deutsche Oper und Wittenbergplatz Ausstellungen über Grenanders Bauten und deren Anpassung an den modernen Bahnbetrieb.
    Ein historischer A1-Zug pendelt auf Grenanders Spuren zwischen den U-Bahnhöfen Gleisdreieck und Olympia-Stadion. Termin: 18. und 19. 11. 2006, Eintritt frei.

  • Symposium der Schwedischen Botschaft
    Die Schwedische Botschaft Berlin veranstaltet eine Tagung unter dem Titel „Der Schwede, der Berlin baute. Alfred Grenander: Werk und Wirkungen“. Vertreter aus Wissenschaft, Architektur und Stadtplanung treffen sich zum fachübergreifenden Austausch über Grenanders Werk. Sie erörtern seine Bedeutung für die Kultur der Metropole und die städtebauliche Weiterentwicklung Berlins. Anmeldung und weitere Informationen unter Fax: 030/5050-6656 und kerstin.poehls@foreign.ministry.se, Termin: 25.11.2006

  • Führungen durch die Ausstellung
    Im Deutschen Technikmuseum Berlin finden an jedem zweiten Mittwoch und letzten Sonntag im Monat öffentliche Führungen statt.
    Buchungen für Gruppen unter Tel. 030/90254124
    Termine: 26.11.06, 13.12.06, 10.1.07, 28.1.07, 14.2.07, 25.2.07, 14.3.07, 25.3.07, 11.4.07, 29.4.07, jeweils um 15 Uhr

  • Stadtführungen mit ZEITREISEN
    Auf Stadterkundungen zu Fuß und mit der U-Bahn können die Spuren von Alfred Grenanders mehr als 30jährigem Wirken in Berlin entdeckt werden. Die Führungen sind zugleich eine Zeitreise durch die späte Kaiserzeit und die„Goldenen Zwanziger Jahre“, als sich Berlin – in Konkurrenz zu London und Paris – zur europäischen Metropole schlechthin entwickelte.
    Anmeldung und Information unter Tel. 030/44024450
    Termine: 25.11.06, 14 Uhr; 26.11.06, 12 Uhr; 2.12.06, 14 Uhr; 10.12.06, 12 Uhr; 17.1.07, 16:30 Uhr; 27.1.07, 14 Uhr; 10.2.07, 14 Uhr; 3.3.07, 14 Uhr

  • Vorträge im Deutschen Technikmuseum Berlin (DTMB)
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Technikgeschichte des Vereins Deutscher Ingenieure veranstaltet das Deutsche Technikmuseum Berlin eine Vortragsreihe über Alfred Grenander, sein Leben und Wirken in Berlin sowie den weiteren Ausbau des U-Bahn-Netzes.
    Informationen unter Tel. 030/902540.
    Termine: 25.1.07; 8.2.07; 8.3.07; 26.4.07, jeweils 18 Uhr, Eintritt frei

  • Filmreihe im Arsenal
    Die Arbeit Alfred Grenanders dient als Ausgangspunkt einer Betrachtung der filmischen Umsetzung von Themen wie Geschwindigkeitsrausch, Mobilisierung und Mobilität des Blicks sowie Visionen der vertikalen Stadt. Die Filmreihe der Freunde der Deutschen Kinemathek e. V. kombiniert eine Auswahl zeitgenössischer europäischer Spiel- und Dokumentarfilme mit Filmen der 1910er und 1920er Jahre. Weitere Informationen unter Tel. 030/26955100
    Termine: 3.1.07, 21 Uhr; 5.1.07, 19:30 Uhr; 10.1.07, 21 Uhr; 12.1.07, 21 Uhr; 14.1.07, 19:30 Uhr; 17.1.07 19 Uhr; 20.1.07, 19:30 Uhr; 24.1.07, 19 Uhr; 27.1.07, 19:30 Uhr 1.2.07, 19:30 Uhr; 6.2.07, 19:30 Uhr

  • Tagung der TU
    Die TU Berlin veranstaltet die Tagung „Ein Schwede in Berlin: Alfred Grenander und die Berliner Architektur (1892-1930)“. Sie beleuchtet Grenanders Position in der Berliner Architekturgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Ein Schwerpunkt wird seine Tätigkeit als Designer, als Villen- und Innenarchitekt vor dem 1. Weltkrieg sein, ein weiterer seine Arbeiten für die Berliner U-Bahn. Anmeldung und weitere Informationen unter www.kunstgeschichte.tu-berlin.de
    Termin: 10. und 11.02.2007


Zum Thema:

Deutsches Technikmuseum Berlin www.dtmb.de
Beliner Verkehrsbetriebe www.bvg.de
Zeit-Reisen www.zeit-reisen.de
Freunde der Deutschen Kinemathek www.fdk-berlin.de


Kommentare:
Meldung kommentieren

U-Bahnhof Krumme Lanke

U-Bahnhof Krumme Lanke

U-Bahnhof Klosterstraße

U-Bahnhof Klosterstraße


Alle Meldungen

<

14.11.2006

Li Long zum Vorbild

gmp planen Siemens-Center in Schanghai

13.11.2006

Urbane Häuser

Ausstellung in Stuttgart über Jan Kleihues

>
Baunetz Architekten
augustinundfrank/winkler
BauNetz Wissen
250 Lkw-Ladungen Schutt
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
baunetz CAMPUS
Typologien Atlas 1:1000