RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Zwei_erste_Preise_fuer_Masterplanung_in_Mannheim_3331685.html

01.10.2013

Nach der Kaserne

Zwei erste Preise für Masterplanung in Mannheim


Rückzug der Amerikaner: Seit 2011 stehen die unter dem ursprünglichen Namen „Scheinwerfer-Kaserne“ bekannten Taylor Barracks im Mannheimer Osten leer. Gute 46 Hektar groß, zählt die Anlage zu einer der großen Liegenschaften der ehemaligen US-Streitkräfte in Mannheim. Im Juli hat die Projektentwicklungsgesellschaft der Stadt die Taylor Barracks gekauft – doch was passiert mit diesem riesigen Kasernen-Areal? Das soll ein städtebaulicher Masterplan auf einem ersten abgegrenzten Planungsbereich klären; nun wurden die Siegerprojekte eines Auswahlverfahrens bekannt gegeben.

Das Auswahlgremium unter Vorsitz von Susanne Dürr kürte aus fünf gesetzten Teilnehmern in der zweiten Stufe zwei erste Preise:

  • Kéré Architecture zusammen mit Man Made Land (beide Berlin)

  • Lehen drei Architektur und Stadtplanung (Stuttgart) zusammen mit Stefan Fromm Landschaftsarchitekten (Dettenhausen)

Es ist ein überraschendes und ungewöhnliches Projekt für das Büro von Francis Kéré. Zusammen mit den jungen Landschaftsarchitekten Man Made Land haben die Berliner Architekten ein neues Bild für das geplante Gewerbegebiet entwickelt und das Gremium mit ihrer Vision überzeugt. „Der Grünzug ist stark und konsequent ausformuliert“, lobt die Jury. „Mit ihm entsteht ein eigenes Erscheinungsbild und ein städtischer wie lokaler Raum mit besonderen Qualitäten.“

„Durch das Aufgreifen bestehender Baustrukturen und deren Weiterentwicklung integriert sich die Arbeit in die vorhandene Stadt.“ Um die B 38 zu überwinden, hat das Team eine große begrünte Brücke geplant. Diese stellt für das Gremium „eine beeindruckende Interpretation des neuen Stadteingangs und ein Alleinstellungsmerkmal für Mannheim“ dar.

Auch der Entwurf der Stuttgarter Architekten Lehen drei konnte überzeugen, er wird als „tragfähig und robust“ beschrieben. Das angebotene Wechselspiel von Grünraum und variablen Nutzungsfeldern sowie die Grundidee des Entwurfes waren ausschlaggebend für den Preis. Die Architekten planen, ein Netz aus schon vorhanden Grünflächen mit neuen Freiflächen zu knüpfen, um Verbindungen herzustellen, aber auch Qualitäten für angrenzende bebaute Areale zu schaffen.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Kéré Architecture


Kommentare:
Meldung kommentieren

Ein erster Preis: Kéré Architecture zusammen mit Man Made Land

Ein erster Preis: Kéré Architecture zusammen mit Man Made Land



Ein erster Preis: LEHEN drei mit Stefan Fromm Landschaftsarchitekten

Ein erster Preis: LEHEN drei mit Stefan Fromm Landschaftsarchitekten



Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

01.10.2013

Liebesbrief an den Backstein

Umbau von Peter Barber in London

01.10.2013

Teherani am Humboldthafen

Wettbewerb in Berlin entschieden

>
baunetz interior|design
Weiß auf Weiß
BauNetz Wissen
Schwungvolle Ergänzung
Baunetz Architekten
MEGATABS architekten
BauNetzwoche
Ländlich Lokal