RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnungsbau_von_CAMA_A_in_Berlin_8585869.html

14.05.2024

An der Brandwand

Wohnungsbau von CAMA A in Berlin


Die Berliner Fasanenstraße nahe des Kurfürstendamms gehört zu den noblen Straßen. Galerien, Anwaltskanzleien und auch das Berliner Literaturhaus prägen das Bild. In einem der Hinterhöfe hat das Berliner Büro CAMA A kürzlich ein Haus mit 16 Wohneinheiten zwischen 35 und 150 Quadratmetern fertiggestellt, die der private Bauherr im Bestand hält und vermietet. Im Zuge der Grundstücksentwicklung renovierten die Architekt*innen zudem das Vorderhaus aus den 1980er Jahren.

Nachverdichten im Blockinnenbereich bedeutet immer auch Kompromisse aufgrund planungsrechtlicher Vorgaben. In diesem Fall sind die Kubatur mit dem Staffelgeschoss und die Ausrichtung auf dem Grundstück auch Ergebnis mühsamer Abstimmungen mit den zuständigen Behörden und Nachbarn, wie der projektverantwortliche Architekt Marc Hensel erklärt. Im Süden schließt der sechsgeschossige Bau an eine Brandwand an, die Wohnungen sind im Wesentlichen nach Norden ausgerichtet.

Errichtet in Massivbauweise sitzt der Bau auf einer Tiefgarage, die im Zuge der Bauarbeiten vollständig erneuert wurde. Die Fassade des Erdgeschosses sowie Balkon- und Deckenuntersichten zeigen Sichtbeton, die übrigen Geschosse sind in hellen, graugrünen Putz gekleidet. Grüne Metallgeländer und Fensterrahmen ergänzen das Bild. Den Innenraum prägen große Fensterfronten, weiß verputzte Leichtbauwände und Linoleumboden.

Eine Herausforderung war die Baustelleneinrichtung, denn das Vorderhaus besitzt keine Durchfahrt zum Garten, erzählt Hensel. Sowohl der Abriss als auch die Logistik für den Neubau mussten über die Tiefgaragenzufahrt unter dem Vorderhaus organisiert werden. Ein Kran hob größere Baugeräte über den Bestand. Realisiert wurden 1.750 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Die Baukosten (Kostengruppen 300, 400, 500 und 700) werden mit rund fünf Millionen Euro angegeben. Nicht berücksichtig sind die Kosten für die Renovierung des Vorderhauses. (sbm)

Fotos: David Hiepler und Fritz Brunier


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

14.05.2024

Durchlocht und eingefärbt

Firmenzentrale in Bludenz von Innauer Matt Architekten

14.05.2024

Spitzen schneiden im Splitter

Laden in Osaka von Office for Environment Architecture

>
Baunetz Architekt*innen
Aretz Dürr Architektur
BauNetz Wissen
Ein Hauch Italien
BauNetz Themenpaket
Produktion war gestern
baunetz interior|design
Flicken, löten, schrauben
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort