RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnungsbau_in_Berlin_von_LOVE_architecture_and_urbanism_7821175.html

14.01.2022

Steppende Balkone an der Dahme

Wohnungsbau in Berlin von LOVE architecture and urbanism


Unter dem Namen 52° Nord vermarktet die Buwog (ein Tochterunternehmen der Vonovia) ein neues Wohnquartier in Berlin-Grünau, weit draußen im Südosten der Stadt, direkt am Ufer der Dahme gelegen. 2015 wurde der Grundstein auf dem rund zehn Hektar großen Areal gelegt. Und im Sommer letzten Jahres stellten dort LOVE architecture and urbanism (Graz, Berlin) ein Wohnhaus fertig, das mit seiner geradezu experimentellen Außenstruktur bemerkenswert ist. Bekanntheit in Berlin hat das Büro nicht zuletzt durch seine prominent gelegene Unternehmenszentrale von 50Hertz am Hauptbahnhof erlangt.

In Grünau haben die Architekt*innen nun einen Geschosswohnungsbau mit 28 Eigentumswohnungen auf 2.550 Quadratmetern Nutzfläche realisiert. Die Wohneinheiten umfassen zwischen 1,5 bis 4 Zimmern und sind 64 bis 128 Quadratmeter groß. Eine aufwändige, bis zu acht Meter tiefe Terrassen- und Laubengangstruktur vor der Nordostfassade des Hauses dient der Erschließung und bietet zugleich (halb)private Außenräume. An der Südwestseite des Hauses arbeiteten die Architekt*innen mit raumhohen Fenstern und großen Pflanztrögen. Alle Wohnungen sind durchgesteckt, so dass die gesamte Hausgemeinschaft von der räumlichen Grunddisposition profitiert.

Ob die halbprivate Struktur von den Bewohner*innen angenommen wird und im Sommer vielleicht sogar ein wenig Ferienclub-Atmosphäre schafft? Im deutschen Wohnungsbau – insbesondere bei Eigentumswohnungen – findet man solche Lösungen selten, international erproben Bauherren und Architektinnen jedoch immer wieder vergleichbare Lösungen. Etwas weniger experimentell wurden die Außenanlagen im Staffelgeschoss konzipiert. Im Gegensatz zu den unteren Ebenen stehen hier Erschließung und Privatheit im Vordergrund.

Gerahmt wird das Haus von zwei weitgehend identischen, sehr viel zurückgenommeneren Wohnbauten des Berliner Büros Pätzold Architekten mit dunklen Holzfassaden. Der Investor bezeichnet die drei Häuser zusammen als Buwog The View. (gh)

Fotos:
Jasmin Schuller


Zum Thema:

Über ihr Bürohaus 50Hertz berichteten Mark Jenewein und Bernhard Schönherr von LOVE 2017 in unserer Interviewreihe ARCHlab.


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

LOVE architecture and urbanism


Kommentare:
Kommentare (11) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

17.01.2022

Planungsprototyp für München

Start für neues Projektverfahren der Kooperative Grossstadt

14.01.2022

Basilikale Schule

Arhitekt Must bei Tartu

>
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
baunetz CAMPUS
Klein, aber fein
BauNetz Wissen
Kunst im Bau
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten
vgwort