RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnhaus_von_Kouichi_Kimura_in_Shiga_4314351.html

27.04.2015

Japanische Gemütlichkeit

Wohnhaus von Kouichi Kimura in Shiga


Weiß, klar und geradlinig – so erscheint das „Cozy House“ in der Präfektur Shiga in Japan, in dem auf etwa 80 Quadratmetern, verteilt auf zwei Etagen, seit diesem Jahr gewohnt wird. Die Straßen sind eng in der Gegend, die Häuser stehen dicht an dicht, und das kleine, kompakte Gebäude von FORM / Kouichi Kimura Architects passt sich lückenlos in seine Umgebung ein. Größte Herausforderung war hier, durch geschickte Innenraumgestaltung den wenigen zur Verfügung stehenden Wohnraum bestmöglich zu nutzen.

Die Raumaufteilung ist aus deutscher Perspektive ungewöhnlich. Im Erdgeschoss befinden sich neben einem Parkplatz das Elternschlafzimmer und ein Kinderzimmer, die jeweils an ein kleines Treppenhaus anschließen. Klare Formen und Sichtachsen werden durch das aus der oberen Etage einfallende Tageslicht unterstützt.

In der zweiten Etage, die sich zur Straßenseite orientiert, sind Wohnzimmer, Wohnküche, ein kleiner Raum, Bad und Balkon untergebracht. Um eine visuelle Ausdehnung zu suggerieren, variiert die Deckenhöhe, und mehrere kleine Fensteröffnungen bieten Lichteinfall aus unterschiedlichen Richtungen.

Integrierte Möbel und Armaturen machen den geringen Raum effektiv nutzbar, schließen eine Umgestaltung des Hauses ohne bauliche Maßnahmen aber aus. Hier hat jeder Zentimeter seine Bestimmung. In der daraus resultierenden Gemütlichkeit, die dieses kleine Haus erzeugt, liegt nach Ansicht der Architekten sein größter Wert. (bk)

Fotos: Yoshihiro Asada


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

27.04.2015

Alles auf Durchzug

Werkstattanbau in Mexiko

24.04.2015

Relief in Aarau

Museumsanbau von Diener & Diener

>