RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnhaus_in_Santiago_de_Chile_von_Aguilo_Pedraza_5610810.html

07.02.2019

Hommage an Doppel-T

Wohnhaus in Santiago de Chile von Aguilo + Pedraza


Dem Profilstahl kommt im Bauwesen eine wortwörtlich tragende Rolle zu – so verwundert es nicht, dass er bisweilen zum Fetisch wird. Aguilo + Pedraza Architectos (Santiago de Chile) finden: Auch ein Stahlträger mit mittlerem I-Profil, kurz IPE nach DIN 1025-5, verdient seine Würdigung. Sie benannten ihr letztes Werk, ein Wohnhaus, nach dem Doppel-T-Träger: Casa IPE.
 
Das Gebäude liegt in der Peripherie von Santiago de Chile, an den Ausläufern der Anden auf abfallendem Gelände. Auf einem Felsrücksprung ist es 3,50 Meter über dem Boden aufgeständert. Garten und Pool sind über eine Terrasse aus Holzpanelen erreichbar. Stahl, Glas und Holz sind die Hauptmaterialien. Die Tragstruktur besteht aus IPE-Stützen und Trägern mit den Maßen 20 x 20 x 240 Zentimeter. Das statische System mit diagonalen Aussteifungen bleibt sichtbar und bestimmt das Erscheinungsbild des Gebäudes. Holz überwiegt an der Süd-West-Seite, wo auch der Hauptzugang des Gebäudes liegt.
 
Gewohnt wird auf zwei Etagen mit je 3,20 Metern Raumhöhe, das obere Geschoss ist fast vollständig verglast. Hier befinden sich Küche, Esszimmer, ein Wohn- und ein Yogabereich sowie eine Terrasse, die Aussicht auf Hügel und Stadt bietet. Die untere Etage ist teilweise rückversetzt. Hier sind Schlafzimmer und Bäder untergebracht. (eb)

Fotos: Roland Halbe


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

07.02.2019

Wohntürme für Hoxton

Chipperfield und Karakusevic Carson Architects in London

07.02.2019

Lust an Form und Farbe

Schulbau außerhalb von Deutschland

>
Baunetz Architekten
destilat
BauNetz Wissen
Steilhangvorlage
BauNetz Themenpaket
Milano im Herbst
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
Campus Masters
Jetzt abstimmen