RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wirtschaftsschule_von_David_Adjaye_in_Moskau_fertig_1335059.html

14.10.2010

Russische Avantgarde

Wirtschaftsschule von David Adjaye in Moskau fertig


Eine Skulptur ganz im Stil der russischen Avantgarde: Der konstruktivistische Neubau für die Moscow School of Management am Stadtrand der russischen Megapolis sieht aus wie ein Stück gebaute Kunstgeschichte. Entworfen wurde er von den britischen Architekten David Adjaye Associates (London). Mitte September 2010 wurde der Neubau eingeweiht und damit das neue Zentrum für das Campusgebiet SKOLKOVO im gleichnamigen Bezirk.

Der 45.000 Quadratmeter große Neubau setzt sich aus einem zylinderartigen verglasten Baukörper und vier darauf liegenden, verschieden großen Quadern zusammen. Diese Anordnung mit dem Charme großer Bauklötze soll laut den Architekten Offenheit, Zusammenhalt und die Negation einer Hierarchie suggerieren. Der kreisförmige Grundriss im Erdgeschoss dient als verbindendes Element für die Unterrichts- und Seminarräume sowie das Kongresszentrum in den oberen Etagen. Die Grünanlage mit einem kleinen Park auf dem Dach ist vom Campus aus kaum einsehbar und definiert die Zwischenzonen der Seminarbausteine.

Die Fenster verschwinden förmlich in der Fassade – sie wurden in das unregelmäßige Muster aus bunten Alucobond-Rhomben eingepasst, die in verschiedenen Winkeln gegeneinander versetzt angeordnet sind. Die Fenster sind daher nahezu unsichtbar. Nicht ohne Grund erinnern die abstrakten Fassaden der oberen Gebäudekuben an die Bilder des russischen Avantgarde-Künstlers Kasimir S. Malewitsch, schließlich ließ sich David Adjaye von seinen Werken inspirieren.


Kommentare:
Kommentare (9) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

14.10.2010

Punktlandung auf der Obstwiese

Wettbewerb in Ulm entschieden

14.10.2010

Schöne neue Einkaufswelt

Podiumsdiskussion in Frankfurt

>
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
BauNetz Wissen
Skulpturaler Solitär
Baunetz Architekten
sinai
Campus Masters
Jetzt abstimmen