RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wiedereroeffnung_des_runderneuerten_Hamburger_Volksparkstadions_5667.html

20.08.1999

Heimspiel

Wiedereröffnung des runderneuerten Hamburger Volksparkstadions


Mit einem Heimspiel des HSV gegen den VfB Stuttgart wird am 21. August 1999 das Hamburger Volksparkstadion wiedereröffnet. Seit 1998 wurden schrittweise und bei laufendem Bundesligabetrieb Tribünensegmente neu errichtet - mit dem Ziel, nach Fertigstellung 50.000 überdachte Zuschauerplätze bieten zu können. Nach dem städtebaulichen Entwurf der Architekten Steuerwald + Partner und einer Generalplanung der „Planungsgruppe Volkspark / VIP Consult“ ist die Anlage vom Investor Deuteron UEFA- und FIFA-gerecht ausgebaut worden und wäre damit als erstes deutsches Stadion weltmeisterschaftstauglich. Allerdings ist die Überdachung noch nicht ganz fertiggestellt. Derzeit stehen erst die Pylone und ein Tragring, der die Dachkonstruktion aus lichtdurchlässigen Kunststoffmembranen tragen soll. Die Eindeckung wird frühestens im November dieses Jahres fertiggestellt sein. Während sich die Fußballwelt über den neuen Austragungsort freut, ist in Hamburg hinter den Kulissen ein Streit um Außenstände und angeblich sittenwidrige Vorgänge rund um den Stadionbau zwischen Generalübernehmer, Lieferanten und Ingenieuren ausgebrochen.
In direkter Nachbarschaft zum Volksparkstadion (siehe Lageplan) soll eine 11.000 Sitzplätze umfassende Arena nach den Plänen des Hamburger Architekturbüros Kleffel, Köhnholdt & Partner entstehen, die so genannte „Hamburg Arena“. Die Pläne wurden im Juni 1999 zur Genehmigung eingereicht, bereits im Frühjahr 2000 soll mit dem Bau begonnen werden.
Abbildungen: DDP Deuteron Development GmbH

Weitere BauNetz-Meldungen zum Thema finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff „Volksparkstadion“.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

20.08.1999

Für Müllwerker und Hofarbeiter

Neubau des Aachener Stadtbetriebes eingeweiht

20.08.1999

Ein Garten der Erinnerungen

Eröffnung eines Parks von Dani Karavan im Duisburger Innenhafen

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters