RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Neubau_am_Flughafen_Frankfurt_entschieden_6421.html

20.01.2000

Ingenhoven baut für die Lufthansa

Wettbewerb für Neubau am Flughafen Frankfurt entschieden


Die Architekten Ingenhoven, Overdiek und Partner werden am Flughafen Frankfurt ein neues Verwaltungsgebäude für die Deutsche Lufthansa AG errichten. Wie der Konzern am 20. Januar 2000 bekanntgab, wurde der Entwurf des Düsseldorfer Büros im Rahmen eines eingeladenen Wettbewerbs mit zehn Teilnehmern zur Realisierung ausgewählt. Das Preisgericht, dessen Arbeit von Karl Heinz Petzinka moderiert wurde, hatte zunächst drei Arbeiten in die engere Wahl genommen und die Verfasser zur Überarbeitung aufgefordert - mit in der Endrunde waren Joppien Dietz Architekten (Berlin) und das Düsseldorfer Büro von RKW Rhode Kellermann Wawrowsky und Partner.
Das Büro Ingenhoven bekam den Zuschlag, da sein Entwurf in den Augen der Juroren „Wirtschaftlichkeit und Funktionalität mit einer klaren Orientierung an den Bedürfnissen der späteren Nutzer des Gebäudes“ in sich vereine. Das architektonische Erscheinungsbild des Gebäudes spiegele zudem die Lufthansa als internationale Airline wider, hieß es in der Begründung.
Der Neubau wird östlich des neuen Flight Training Centers zwischen Airportring und Autobahn A 3 entstehen. Er soll im ersten Bauabschnitt auf einer Fläche von 19.500 Quadratmetern rund 1.300 Arbeitsplätze sogenannter nichtoperativer Bereiche aufnehmen. Durch eine modulare Struktur kann das Gebäude später nach Bedarf auf bis zu 4.500 Arbeitsplätze erweitert werden. Das Gebäude wird durch Innengärten gegliedert, die den Arbeitsflächen zugeordnet sind. Sie sollen als Schall-Imissionspuffer mit natürlicher Regulierung der Luftkondition wirken und für ein ganzjährig angenehmes Klima sorgen.
Die geschätzten Baukosten für die Hochbaumassnahmen des ersten Abschnitts werden mit etwa 120 Millionen Mark beziffert. Der Baubeginn ist für die zweite Hälfte des Jahres 2001 vorgesehen, die Fertigstellung für das Jahr 2004.

Ein Luftbild und eine weitere Ansicht sind als Zoom-Bilder hinterlegt (alle Abbildungen: Ingenhoven, Overdiek und Partner / Lufthansa).

Die drei Entwürfe der engeren Wahl sind ab dem 21. Januar für zwei Wochen im Frankfurt Airport Center (FAC) ausgestellt.


Zu den Baunetz Architekten:

ingenhoven architects
Dietz • Joppien
RKW Architektur +


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

20.01.2000

Respekt vor der Geschichte der Stadt

Schlüsselübergabe für das Auswärtige Amt in Berlin

20.01.2000

Naturwissenschaftliches Zentrum

Spatenstich für Fakultätsneubau der TU München

>
BauNetzwoche
Private Perlen
Baunetz Architekten
Behnisch Architekten
BauNetz Wissen
Mode im Mittelpunkt
Campus Masters
Jetzt bewerben
DEAR Magazin
Rostrotes Raster