RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Kaufhausumbau_in_Wiesbaden_entschieden_16309.html

18.03.2004

Der Verkauf geht weiter

Wettbewerb für Kaufhausumbau in Wiesbaden entschieden


Das Anfang Februar 2004 begonnene Auswahlverfahren zur Neugestaltung des 1977 errichteten C&A-Kaufhauses in der Wiesbadener Kirchgasse ist entschieden. Die Wahl fiel einvernehmlich auf den Entwurf von Ehrich + Vogel aus Düsseldorf, der nach Meinung der Jury die Aufgabe, eine Einheit von Stadtraum, Gebäudehülle, Innenraum, Licht und Material zu schaffen, am besten löst.

Teilgenommen hatten neben dem Preisträger die Architekturbüros Nattler (Essen), Stauber Klatt project-s (Berlin), Kissler + Effgen sowie Hans-Peter Gresser (beide Wiesbaden). Zu planen war eine neue Fassade und eine Erweiterung der Verkaufsflächen im Erd- und ersten Obergeschoss.

Durch das Überbauen der Arkaden im Erdgeschoss wird im Vorschlag von Ehrich + Vogel die Verkaufsfläche um gut 150 Quadratmeter erweitert, und es werden große, in den steinernen Sockel integrierte Schaufenster geschaffen. Die Glasfassade im ersten Obergeschoss liegt in den weiteren Stockwerken vor der bestehenden Fassade aus Fertigteilen. Die Gläser sind mit einer Struktur bedruckt, so dass sie unterschiedlich transparent erscheinen.

Die Fertigstellung des Umbaus ist für Oktober 2004 geplant.
In unmittelbarer Nachbarschaft wird das neue „Luisenhof“-Einkaufszentrum gebaut und die Kirchgasse in den nächsten Jahren aufgewertet.


Zu den Baunetz Architekten:

nattler architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

18.03.2004

Von Maloche zum Shopping

Grundstein für Einkaufszentrum in Brünn

18.03.2004

Jahrtausend-Brücke

Balthasar-Neumann-Preis 2004 entschieden

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters