RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wanderausstellung_gastiert_in_Potsdam_8110208.html

14.12.2022

Stadtwende

Wanderausstellung gastiert in Potsdam


Bröckelnde Fassaden und einstürzende Dächer – was der Begleittext zur Ausstellung „Stadtwende“ umreißt, klingt wie die Zustandsbeschreibung einiger ostmoderner Bauten, um die sich die aktuellen Abrissdebatten in Potsdam drehen. Doch die in der vergangenen Woche in der brandenburgischen Hauptstadt eröffnete Schau widmet sich nicht der Ostmoderne, sondern dem desolaten Zustand zahlreicher historischer Innenstädte der DDR gegen Ende der 1980er Jahre.

Unter dem Druck der Planwirtschaft waren in den Nachkriegsjahrzehnten vor allem Neubausiedlungen auf der grünen Wiese entstanden. Instandhaltung und Modernisierung des teils stark kriegsbeschädigten, innerstädtischen Wohnungsbaubestands fielen hintan. Anhand acht ostdeutscher Städte, in denen die Ausstellung gezeigt wird, untersuchte das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Vier-Jahres-Forschungsprojekt „Stadtwende“, wie sich zwischen Sanierungsstau und Verfall der Widerstand gegen die einseitige Baupolitik in Form von zivilem Engagement formierte. Nach Brandenburg an der Havel, Stralsund, Erfurt und Schwerin ist Potsdam die fünfte Station der Wanderausstellung.


Am Beispiel von Gruppen wie ARGUS und der Arbeitsgemeinschaft Pfingstberg zeichnet „Stadtwende“ nach, wie oppositonelle Bürger*innenbewegungen 1988/89 in Potsdam maßgeblich zu einer Umkehr der Abrisspolitik hin zur erhaltorientierten Erneuerung beitrugen. Teils bisher unveröffentlichte Fotografien, Pläne und Dokumente betten die Geschehnisse der Wendezeit in einen Rückblick auf die Potsdamer Stadtentwicklung nach 1945 ein.

Noch bis Sonntag, 12. Februar 2023 ist die von Holger Schmidt und Thomas Fischer unter potsdamspezifischer Beratung von Frank Jäger (alle TU Kaiserslautern) kuratierte Ausstellung im Potsdam Museum zu sehen und bietet einen differenzierten Blick auf die bis heute polarisierende Stadtgestaltung Potsdams.

Ausstellung: bis 12. Februar 2023, Di–So 12–18 Uhr
Ort: Potsdam Museum, Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam


Zum Thema:

potsdam-museum.de
stadtwende.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren



Treffen der DDR-Stadtökologie-Gruppen in Potsdam: Führung durchs Holländische Viertel, Oktober 1989

Treffen der DDR-Stadtökologie-Gruppen in Potsdam: Führung durchs Holländische Viertel, Oktober 1989

Studierendenprotest gegen Abrisspolitik in der Potsdamer Dortustraße, Ende Oktober 1989

Studierendenprotest gegen Abrisspolitik in der Potsdamer Dortustraße, Ende Oktober 1989

Gutenbergstraße August 1983

Gutenbergstraße August 1983

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

14.12.2022

2,5 Millionen Euro für die Forschung

Leibniz-Preis für Achim Menges

13.12.2022

Feuerwehr Fulda

Rettungsleitstelle von Steimle Architekten

>
BauNetz Themenpaket
Our House...
baunetz interior|design
Zirkuläres Wellnesshotel
Baunetz Architekt*innen
heinlewischer
baunetz CAMPUS
Atmosphären