RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Visitor_Center_im_Apple_Park_von_Foster_Partners_5256321.html

05.12.2017

Spiegelsymmetrisch in Cupertino

Visitor Center im Apple Park von Foster + Partners


Vor einigen Tagen eröffnete im Silicon Valley das neue Apple Park Visitor Center an der Tantau Avenue in Cupertino. Material und Konstruktion gleichen den anderen Gebäuden, die ebenfalls von Foster + Partners (London) im Apple Park errichtet wurden, wie dem Steve Jobs Theater und dem ringförmigen Hauptsitz von Apple. Seine transparente Architektur wird vor dem Hintergrund vieler Bäume in der künstlich geschaffenen „kalifornischen Landschaft“ inszeniert.

Wie das Theater besitzt auch das Visitor Center ein scheinbar schwebendes Dach aus Carbonfaser und darunter eine gläserne Hülle, die durch die vielen flagship stores in Form von gläsernen Würfeln zum architektonischen Markenzeichen des Unternehmens geworden ist. Die Quartzverkleidung der Treppen sowie der Marmor im Café waren auch im Hauptsitz verbaut worden. Ein paar Unterschiede gibt es aber doch: Die kreisrunde Form von Hauptsitz und Theater repliziert das Visitor Center nicht. Stattdessen ist der pavillonartige Bau spiegelsymmetrisch auf die Straße ausgerichtet, die auf ihn zuführt.

Neben den technisch anmutenden Materialien Glas, Carbon und Stein ist im Visitor Center auch Holz verbaut, obgleich auf minimalistische Weise. Die Architekten sprechen von einer „einladenden Wärme“, die die hölzerne und „sanft erleuchtete Deckenuntersicht“ erzeugen soll. Auf diesem Dach befindet sich eine Terrasse, die einen Blick auf den Hauptsitz inmitten der Parklandschaft ermöglicht. Im Visitor Center kann man aber nicht nur auf zwei Ebenen Kaffee trinken, sondern auch ein weißes Modell des kompletten Campus ansehen.

Die Bilder machen deutlich, dass Foster + Partners im Apple Park bautechnische Möglichkeiten im Sinne der Moderne mit Themen der antiken Architektur verbinden, um räumlich zu inszenieren. „Form follows function“ gilt hier nicht. Doch eine komplett neue, bisher unbekannte Raumerfahrung, wie sie sich viele angesichts der Digitalisierung erhoffen, entsteht ebensowenig. (dd)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Die spiegelsymmetrische Eingangsfassade des Visitor Centers

Die spiegelsymmetrische Eingangsfassade des Visitor Centers

Das Café

Das Café

Die Dachterrasse mit Blick auf den Apple Hauptsitz (rechts)

Die Dachterrasse mit Blick auf den Apple Hauptsitz (rechts)

Das Modell des neuen Apple Park

Das Modell des neuen Apple Park

Bildergalerie ansehen: 7 Bilder

Alle Meldungen

<

06.12.2017

Ausgezeichnete Lebensräume

Ausstellung in Wien

05.12.2017

Haus mit Hut

Einfamilienhaus in Tirol von ao architekten

>
BauNetzwoche
Ländlich Lokal
BauNetz Wissen
Nah an der Natur
Baunetz Architekten
Christoph Hesse Architekten
baunetz interior|design
Schiffscontainer im Garten
vgwort