A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Villa_in_Japan_von_Shigeru_Ban_3353107.html

24.10.2013

Das Runde muss ins Eckige

Villa in Japan von Shigeru Ban


Trotz der Nähe zur Megacity Tokio lebt es sich entspannt in der kleinen japanischen Kurstadt Hakone nahe des Fuji. Das Klima ist gemäßigt, auf dem Ashi-See segeln die Boote, und zahlreiche heiße Quellen laden zum Bad. In dieser malerischen Umgebung hat Shigeru Ban nun eine Villa fertig gestellt. Ein Quadrat von dreißig Metern Kantenlänge umfasst einen abgerundeten Hof, um den herum sich radial die Wohnräume entfalten.

Diese lassen in ihrer repräsentativen Großzügigkeit nicht zu wünschen übrig. Neben dem hallenartigen Wohn- und Empfangsbereich gibt es einen eigenen Wohntrakt für die Hausherren sowie mehrere Gäste- und Arbeitszimmer, die sich zum Teil mit großformatigen Schiebetüren zum Hof hin öffnen lassen. Außerdem markiert eine offene Terrasse samt Kamin den Übergang zum eigentlichen Garten, der außerhalb des Quadrats auf dem hinteren Teil des Grundstücks liegt.

Mit dem Programm entwickelt sich auch die Höhe des Gebäudes. So sind es bei den bei den Lagerräumen am Anfang der Schnecke gerade mal zweieinhalb Meter, während der Wohnbereich samt Galeriegeschoss volle siebeneinhalb Meter einnimmt und durch ein seitliches Lichtband auch von oben belichtet wird.

Konstruktiv besteht die Villa primär aus Holzträgern und -stützen, die ebenfalls radial angeordnet sind, sodass die Grundform der Anlage überall deutlich wahrnehmbar ist. Das viele Holz und die Stein- und Terrakottaböden verleihen dem Gebäude außerdem einen leicht rustikalen Charakter, der einem Landsitz vor den Toren Tokios durchaus angemessen erscheint.

Fotos: Hiroyuki Hirai


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

24.10.2013

Schuppen Eins im Europahafen

Oldtimer-Zentrum in Bremen von Westphal Architekten

24.10.2013

Final Call 2013

Endspurt bei den Campus Masters – jetzt bewerben

>