RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Unigebaeude_auf_dem_Frankfurter_Westend-Campus_4364131.html

26.05.2015

Naturstein und Farbenlehre

Unigebäude auf dem Frankfurter Westend-Campus


Erst Ende April konnte der Wettbewerb für einen Schlussstein des Campus der Goethe-Universität in Frankfurt am Main entschieden werden. Doch bis das abschließende Gebäude des Universitätsareals realisiert wird, hat der Campus noch Zeit zu wachsen. Ein Neuzugang auf dem Gelände ist das Seminarhaus des Büros Ferdinand Heide, das rechtzeitig zum Sommersemester eröffnet werden konnte.

Der Frankfurter Architekt hatte erst 2013 ein Hörsaalgebäude für die TU Darmstadt gebaut. Sein mit Naturstein verkleideter Neubau für Frankfurt fasst auf rund 8.000 Quadratmetern 31 Seminarräume für 3.300 Studierende kompakt zusammen. Die unterschiedlich großen Lehrräume ordnen sich um eine offen gestaltete Mitte an, sie werden über offene Umgänge und Plattformen sowie eine komplexe Freitreppe erreicht, die sich am Aufzugsturm nach oben windet.

In Anlehnung an die von Heide selbst entworfene Rahmenplanung für den Campus Westend sei das Seminarraumgebäude als kompaktes Volumen ausgebildet, erklärt die Universität. Tiefe Einschnitte und Loggien, die den Studierenden „attraktive Pausenzonen“ bieten, steigerten die Plastizität und Tiefe des Baus und verzahnten ihn mit dem Campus, heißt es weiter.

Im Inneren erwartet die Studenten ein kräftiger Mix aus sattem Gelb, Bordeaux, Rot und Gallgrün – ob diese Kombination der Farblehre des Namensgebers der Universität geschuldet ist, bleibt offen. (lr)

Fotos: Thomas Ott


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Ferdinand Heide Architekt


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

26.05.2015

Beton in der thüringischen Wildnis

Villa mit Pool von Paul de Ruiter

22.05.2015

Ein Tempel für Bordeaux

Stadion von Herzog & de Meuron

>
BauNetz Wissen
Gestaltgebende Lücke
BauNetz Themenpaket
Milano im Herbst
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat