RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Stiftung_plant_Innovationszentrum_7076081.html

09.12.2019

Holistische Acht in Hamburg

Stiftung plant Innovationszentrum


Dass der zu entwerfende Bau an eine liegende Acht erinnern sollte, war Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Pitch, zu dem das Unternehmerpaar Benjamin Otto und Janina Lin Otto vier Teams eingeladen hatte. Eine Acht, also eine Endlosschlaufe: Solch eine Form für ein Gebäude ist ungewöhnlich. Der kreisrunde Apple-Campus von Foster+Partners in Austin könnte ein vergleichbares Beispiel aus den letzten Jahren sein. So ganzheitlich die Symbolik, so ganzheitlich ist auch das Projekt der beiden: Als Gründer der Holistic Foundation wollen sie mit dem Life Hamburg ein Zentrum für lebenslanges Lernen, Arbeiten, Verantwortung und Wellbeing ins Leben rufen. Um es mit Beispielen aus dem ambitionierten Programm konkreter zu formulieren: Unter anderem sollen eine Schule für Softwareentwicklung, ein Start-up-Campus, eine weitere Schule mit alternativen Bildungsansätzen, eine Kita, Maker Spaces, Gadget Labs sowie ein Food Court und ein Gesundheitszentrum mit holistischen Methoden im Life Hamburg wie ein Ökosystem miteinander verknüpft werden. 

Es wurden vier Arbeitsgemeinschaften eingeladen, um Konzepte für das zu entstehende Bauwerk in unmittelbarer Nähe zum Otto Group Firmensitz in Hamburg zu entwickeln, von der Benjamin Otto auch als Gesellschafter im Aufsichtsrat ist. Die Entwürfe sollten neben dem funktionsübergreifenden Raumprogramm Pläne zur Nachhaltigkeit u.a. durch alternative Strom- oder Wassergewinnung beinhalten. Das Ergebnis des Pitchs sieht wie folgt aus:


  • Sieger: LAVA (Sydney), gemeinsam mit Cityplot (Amsterdam, Berlin, Barcelona)

  • Teilnahme: haascookzemmrich STUDIO2050 (Stuttgart)

  • Teilnahme: agn Leusmann (Hamburg), gemeinsam mit White Arkitekter (Göteborg)

  • Teilnahme: PLY ATELIER (Hamburg), gemeinsam mit KBNK Architekten (Hamburg)


Das Life Hamburg soll Platz für bis zu 2000 Personen bieten. In den nächsten Jahren soll es auf Basis des Siegerentwurfs von LAVA in der Nähe des neuen Quartiers Moosrosenweg in Hamburg Bramfeld realisiert werden.  (sj)


Zum Thema:

In einem Interview für die Otto Group geben Benjamin Otto und Janina Lin Otto Aufschluss über die Hintergründe für das Life Hamburg.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren

Sieger: LAVA (Sydney), gemeinsam mit Cityplot (Amsterdam, Berlin, Barcelona)

Sieger: LAVA (Sydney), gemeinsam mit Cityplot (Amsterdam, Berlin, Barcelona)

Teilnahme: haascookzemmrich STUDIO2050 (Stuttgart)

Teilnahme: haascookzemmrich STUDIO2050 (Stuttgart)

Teilnahme: agn Leusmann (Hamburg), gemeinsam mit White Arkitekter (Göteborg)

Teilnahme: agn Leusmann (Hamburg), gemeinsam mit White Arkitekter (Göteborg)

Teilnahme: PLY Atelier (Hamburg), gemeinsam mit KBNK Architekten (Hamburg)

Teilnahme: PLY Atelier (Hamburg), gemeinsam mit KBNK Architekten (Hamburg)

Bildergalerie ansehen: 38 Bilder

Alle Meldungen

<

09.12.2019

Nächster Halt Amöbe

Europapavillon in Freiburg von J. Mayer H. und Partner

09.12.2019

Frauen in der Architektur

Diskussion und Ausstellung in München

>
BauNetz Wissen
Robust und elegant
Campus Masters
Jetzt abstimmen
DEAR Magazin
Design in Quarantäne
Baunetz Architekten
Tru Architekten
vgwort