RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Stadthaus_in_Kiel_von_Kraus_Schoenberg_7491579.html

27.01.2021

Säulenhalle mit Backsteingiebel

Stadthaus in Kiel von Kraus Schönberg


In Kiel sind nicht mehr viele Altbauten aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg erhalten. Insofern ist es nicht verwunderlich, wenn die Stadt bei Grundstücken mit historischem Bestand besondere Auflagen für eine Neubebauung macht. Das Gebäude an der Falckstraße 16, dessen hier präsentierter Nachfolgebau von den Hamburger Architekten Kraus Schönberg stammt, ließ sich aufgrund statischer Herausforderungen in Folge einer nebenan enstehenden Tiefgarage nicht mit vertretbarem Aufwand erhalten. Im ausgeschriebenen Wettbewerb zur Wiederbebauung war daher der Wunsch formuliert, das neue Haus solle die gestalterischen Qualitäten seines Vorgängers zeitgemäß interpretiert wieder aufnehmen.

Tobias Kraus und Timm Schönberg gestalteten ein Volumen, das mit spitzem Giebel die Straßenecke markiert. Typologisch lehnt es sich an die multifunktionalen Backsteingebäude norddeutscher Hansestädte an. Maßstäblichkeit und Fassadenmaterial des gründerzeitlichen Vorgängerbaus waren den Planern Inspiration für die Proportionierung des neuen Baukörpers.

Im Erdgeschoss, wo sich im alten Haus ein bei den Kielern recht beliebtes Café befand, ist eine markante Gewerbeeinheit entstanden. Die Fassade ist hier über Eck mit schmalen Fensterformaten zweigeschossig geöffnet. Im Inneren wirkt der Raum in leerem Zustand wie eine Säulenhalle aus Beton. Aktuell hat sich ein japanisches Restaurant eingemietet, das den hohen Raum durchaus zu nutzen versteht. In der hinteren Gebäudehälfte wird diese sogenannte „Dielenhalle“ in zwei Ebenen unterteilt, die als Werkstatt, Büro, Küche oder Lager dienen können. Die Erschließung befindet sich auf dem erhöhten Niveau des Platzes an der Giebelseite.

In den Geschossen darüber befinden sich bis hinauf ins Dach große Wohnungen. Insgesamt bietet das Gebäude 720 Quadratmeter Bruttogrundfläche. Laut dem Beirat für Stadtgestaltung ist hier „mutiges Haus“ entstanden, das deshalb auch mit dem Kieler Bauherrenpreis 2020 bedacht wurde. (tl)

Fotos: Hagen Stier


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (7) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

27.01.2021

Unter Dach und Fach

Bildungszentrum in Arras

27.01.2021

Klinker am Kleingarten

Wohnhäuser von Modersohn & Freiesleben in Berlin

>
BauNetzwoche
Reise zum Mond
Baunetz Architekten
Birk Heilmeyer und Frenzel
Stellenmarkt
Neuer Ort? Neuer Job?
baunetz interior|design
Patina mit Twist
vgwort