RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Stadion_in_Slowenien_eroeffnet_215647.html

26.05.2008

Wellenförmige Ränge

Stadion in Slowenien eröffnet


Ein Beispiel eines gelungenen Umbaus erreicht uns aus der zweitgrößten Stadt Sloweniens, aus Maribor. Ofis Architekten, ein Büro aus Ljubljana, haben dort ein Stadion umgebaut, das am 10. Mai 2008 eröffnet wurde.

Die Aufgabe bestand darin, das bestehende, in der Innenstadt liegende Stadion aus den 1960er Jahren umzubauen, mit überdachten Tribünen für 12.000 Zuschauer, VIP- und Pressebereich auszustatten und mit zusätzlich vier großen Sporthallen, einem Fitnessclub mit Pool, Shops und Restaurants zu versehen.

Der Entwurf, der aus einem 2006 ausgetragenden Wettbewerb als Sieger hervorging, löst die Aufgabe, indem er die an einer Längsseite stehende, alte Tribüne samt Betondach in den Entwurf integriert und die restlichen drei Seiten des Spielfelds mit einer neuen, geschwungenen Tribünenkonstruktion umrahmt.
Dabei steigen die Tribünen an den Schmalseiten langsam an, fallen an den Spielfeldecken wieder leicht ab und treffen sich an der Längsseite, an ihrem höchsten Punkt, genau gegenüber der alten Haupttribüne. Hier, wo man die beste Sicht aufs Spielfeld hat, entstanden die meisten Sitzplätze.
Der Zugang zu den Rängen erfolgt zum Teil über die bis zum Boden reichenden Flügel der Tribünenkonstruktion an den Schmalseiten, zum Teil an den niedrigsten Punkten der Tribünenwelle an den Spielfeldecken.
Shops, Restaurants und Sporthallen entstanden in einem blockartigen Sockel, auf dem der Mittelteil der Tribüne auflagert.



Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

26.05.2008

Fluxus-Flügel

Nam-June-Paik-Museum in Seoul eingeweiht

26.05.2008

Miss Brooklyn: Kleiner und ohne Namen

Gehry stellt überarbeiteten Entwurf für New York vor

>
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
BauNetz Wissen
Transformierte Fabrik
baunetz interior|design
Herz aus Beton
Baunetz Architekten
AFF Architekten
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
29831286