RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schwimmbad_von_JDS_in_Kopenhagen_3297351.html

02.09.2013

Amorphe Bassins

Schwimmbad von JDS in Kopenhagen


In Dänemark ist noch Badesaison: Am Freitag wurde in Kopenhagen ein neues Flussbad eröffnet. Das Projekt Kalvebod Brygge von JDS Architects liegt genau gegenüber dem populären Bad Islands Brygge, das Julien de Smedt (JDS) zusammen mit Bjarke Ingels unter der Firmierung PLOT im Jahr 2002 gebaut hatte.

Das neue Bad befindet sich auf der Seite des die Kopenhagener Innenstadt durchquerenden Kanals Inderhavne, auf dem auch das Kopenhagener Zentrum liegt. Die Initiatoren des Projekts versprechen sich durch diese zentrale Lage – nur einige hundert Meter vom Touristenmagnet Tivoli und dem Hauptbahnhof enfernt – einen noch größeren Zuspruch als bei dem ohnehin schon beliebten Islands Brygge.

Der neu gestaltete Uferbereich umfasst zwei amorph geformte Bassins, die von umliegenden Liege- und Aussichtsplattformen begrenzt werden. Alle Bereiche, auf denen sich die Besucher länger aufhalten, sich hinlegen und sonnen, wurden so platziert, dass sie möglichst wenig im Schatten der westlich davon gelegenen vielgeschossigen Hochhäuser liegen.

Auch die Liste der Freizeitaktivitäten, die sich von den unterschiedlichen Ebenen der Holz- und Betonplattformen unternehmen lassen, ist länger als beim gegenüberliegenden Bad. So wurde innerhalb des Areals neben den Schwimm- und Liegebereichen ein Kajak- wie auch ein Kanuclub untergebracht.

Fotos: JDS/ Julien de Smedt Architects


Zum Thema:

Mehr über Flussbäder in Kopenhagen, Berlin und New York der Baunetzwoche#281 „Baden gehen“


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

03.09.2013

Der bewegte Raum

Tanz-Spaziergänge durch Stuttgart

02.09.2013

Vom Gefängnis zur Bibliothek

Max Dudler gewinnt Wettbewerb in Heidenheim

>
BauNetz Themenpaket
Film ab!
BauNetz Wissen
Ungewöhnliche Scheune
Baunetz Architekten
Baumschlager Eberle Architekten
DEAR Magazin
Made in Ukraine
Campus Masters
Jetzt abstimmen