RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Rem_Koolhaas_baut_Architekturfakultaet_von_Cornell_22588.html

26.01.2006

Unsteter Bauherr

Rem Koolhaas baut Architekturfakultät von Cornell


Die berühmte Cornell-University in Ithaca im US-Bundesstaat New York hat sich beim Bau ihrer neuen Architekturfakultät abermals für einen neuen Architekten entschieden: Nun soll Rem Koolhaas das College of Architecture, Art and Planning (AAP) bauen. Das gab am 19. Januar 2006 der Dekan bekannt.

Koolhaas hatte 1972/73 an der Cornell unter Oswald Mathias Ungers Architektur studiert. Die neue „Milstein Hall“ soll im Zentrum des Campus neben den Sibley-, Rand- und Tjaden-Halls gebaut werden und 34 Millionen US-Dollar kosten. Baubeginn soll 2007 sein.

Zum Raumprogramm von Koolhaas' Neubau gehören Klassenzimmer, Studios und Büros sowie ein Auditorium. Die historische Rand Hall soll in den Neubau integriert werden. Der New Yorker Immobilienkaufmann Paul Milstein spendete 1999 zehn Millionen (ca. 8,2 Millionen Euro) Dollar für den Neubau.
Zuvor sollten erst Steven Holl (BauNetz-Meldung vom 3. 5. 2001) und dann Barkow Leibinger aus Berlin (BauNetz-Meldung vom 14. 11. 2002) den Neubau planen.
Auf dem Campus stehen bereits das Johnson Museum of Art von I. M. Pei und das Life Sciences Technology Building, das 2007 fertig gestellt werden soll und von Richard Meier entworfen wurde, der ebenfalls in Cornell studiert hat.


Zu den Baunetz Architekt*innen:

Barkow Leibinger


Kommentare:
Meldung kommentieren

Entwurf von Barkow Leibinger

Entwurf von Barkow Leibinger


Alle Meldungen

<

26.01.2006

Sur le pont

In Paris wird die letzte Seine-Brücke fertig gestellt

26.01.2006

Stele als Haus

Wettbewerb in Berlin für Denkmal verfolgter Homosexueller entschieden

>
baunetz interior|design
Ein Spaziergang durch Paris
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
BauNetz Wissen
Wasser marsch!
BauNetz Themenpaket
Klein und fein
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche