RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Reitstadion_in_Aachen_von_Kadawittfeld_3246395.html

11.07.2013

Dressur-Architektur

Reitstadion in Aachen von Kadawittfeld


Elegante Ergänzung für tanzende Pferde: Kadawittfeldarchitektur legen heute den Grundstein zu einer nicht ganz alltäglichen Bauaufgabe. Die Aachener Architekten haben in ihrer Heimatstadt die Erweiterung des Dressur Stadions geplant.

Ihr Entwurf soll zum jährlichen Großereignis des deutschen Pferdesports, dem CHIO (Concours Hippique International Officiel) im April 2014 fertiggestellt sein. Ein weit auskragendes Dach faltet sich um und über die Tribüne, deren 1.200 Plätze über eine große Freitreppe erreicht werden. Nicht nur die Überdachung sondern auch Glasfassaden auf der Nord- und Südseite der Anlage schützen die Dressursportzuschauer vor Wind und Wetter. Unterhalb des schlicht weiß gehaltenen Tribünenkörpers finden sich alle Funktionsräume, wie Sanitärbereichen, Lager- und Technikflächen sowie Räume für temporäre Nutzungen.

Der Bau schließt sie bislang offene vierte Flanke des Stadions. Die gebaute Klammer aus Zuschauerrang und Freitreppe sei der „Missing Link“ zur Vervollständigung der Anlage und helfe das Geschehen auf dem Dressurviereck zu fokussieren, so die Architekten.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

kadawittfeldarchitektur


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

11.07.2013

Holzbau ohne Nägel und Schrauben

Bürogebäude von Shigeru Ban in Zürich

11.07.2013

Ich kaufe ein X

Baustart für Bibliothek von OMA in Caen

>
Baunetz Architekten
ATP
BauNetz Wissen
Besser lernen
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen