RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Rathaus_in_Neu-Anspach_4211011.html

03.02.2015

Helle Mauern

Rathaus in Neu-Anspach


Eine kleine Stadt, irgendwo in Hessen: Erst 2007 erhielt Neu-Anspach das Stadtrecht, im letzten Jahr wurde das neue Rathaus fertig. Entworfen haben es Drei Architekten aus Stuttgart. Das Thema: wie lässt sich ein moderner Bau in die kleinteilige Bebauung eines einstigen Dorfkerns integrieren?

Durch die Nähe zu Frankfurt am Main und seine Lage im privilegierten Hochtaunuskreis wuchs die Bevölkerung von Neu-Anspach in den letzten Jahrzehnten stark an, was auch die Notwendigkeit des Neubaus begründete. Drei Architekten ordnen das umfangreiche Programm in zwei getrennten Volumen an, die durch eine gläserne Halle verbunden sind. So entsteht ein kleiner Vorplatz, während sich das Gebäude auf der Rückseite mit dem Garten verzahnt. Die Proportionen orientieren sich an der umliegenden Bebauung.

Mit seiner reduzierten Formensprache und der Fassade aus beigen Granitplatten macht das Rathaus einen robusten Eindruck, wobei im Inneren die Flexibilität von Wänden aus Gipskarton überwiegt. Diese sind zum Teil mit hellem Eschenholz verkleidet, was angenehm mit dem dunklen Kunststein der Böden und dem Sichtbeton der Außenwänden kontrastiert.

Auch Trauzimmer und Magistratssaal sind in Holz ausgeführt, damit nicht nur beim Verwaltungsgang, sondern auch bei der Liebe und der Politik eine repräsentative Atmosphäre herrscht. (sb)

Fotos: Zooey Braun


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

DREI ARCHITEKTEN


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

03.02.2015

Holzbaupreis Salzburg

Fünf Auszeichnungen vergeben

03.02.2015

Ein Architekturinstitut für Deutschland

Egon Eiermann Preis 2015 ausgelobt

>
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
BauNetz Wissen
Wie eine Vitrine
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo
Campus Masters
Jetzt abstimmen