RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-RIBA-Medaille_an_I._M._Pei_835351.html

07.10.2009

Royal Gold 2009

RIBA-Medaille an I. M. Pei


Gestern gab das Royal Institute of British Architects (RIBA) bekannt, dass der Chinese und Wahlamerikaner Ieoh Ming Pei mit der Royal Gold Medal for Architecture 2009 ausgezeichnet wird. Die Preisverleihung soll am 2. Februar 2010 stattfinden.

Der 92 jährige Architekt hat mehr als 170 Projekte und 50 Masterpläne entworfen und geplant – am bekanntesten sind wohl die Glaspyramide des Pariser Louvres, die in diesem Jahr zwanzigjähriges Jubiläum feiert (siehe BauNetz-Meldung vom 8. April 2009), und der gläserne Anbau des Deutschen Historischen Museums in Berlin (siehe BauNetz-Meldung zur Eröffnung vom 23. Mai 2003).

Pei, der bereits 1983 mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnet worden ist, wurde von der RIBA-Präsidentin Ruth Reed als „einer der großen Architekten des 20. und 21. Jahrhunderts“ bezeichnet. Selten sei eine solche Ehrung so überfällig gewesen.

Die Medaille wird seit dem Jahr 1848 jährlich an Architekten für ihre Arbeit und Lehrtätigkeit, sowie für ihren Beitrag zur Architektur allgemein verliehen. Zu den vorigen Preisträger der Royal Gold Medal zählen u. a. Alvaro Siza, Jean Nouvel, Rem Koolhaas, Toyo Ito, Ludwig Mies van der Rohe, Le Corbusier, Walter Gropius und Frank Lloyd Wright.


Zum Thema:

Mehr Informationen zur Erweiterung des Deutschen Historischen Museums in Berlin im Baunetz Wissen Beton




Kommentare:
Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

07.10.2009

Nachtboulevard

Diskussion in Potsdam

07.10.2009

Studieren vom Feinsten

Campus in Tuttlingen eröffnet

>
BauNetz Wissen
Schutz vor der Flut
BauNetzwoche
Höhenrausch
Baunetz Architekt*innen
Bez + Kock Architekten
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche