RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Podcasts_ueber_Mobilitaet_7531773.html

05.02.2021

Hörtipp: Korrekturen

Podcasts über Mobilität


Mit Corona kamen im letzten Frühjahr die Pop-Up-Fahrradwege. In Berlin und Paris, aber auch in Bogotá und Jersey-City. Diese zunächst klein erscheinenden Veränderungen der Infrastruktur sind Ausdruck einer globalen Herausforderung: Wie lassen sich Mobilität und Nachhaltigkeit miteinander vereinbaren? Jede Menge Podcasts widmen sich seit einigen Jahren dem virulenten Thema Transport im Klimawandel. Sophie Jung stellt drei von ihnen vor.

Quarks (WDR): Autokorrektur

Im Laufe der Sendungen wird immer deutlicher, wie mehrdeutig ihr Titel eigentlich ist. Reporter Robin Schäfer hinterfragt in seinen gut 15-minütigen Beiträgen nicht nur das brennstoffgetriebene Kraftfahrzeug an sich, sondern stellt auch an uns Fahrer*innen und Flieger*innen die Frage, warum wir nicht von ihm lassen können. An bekannten und unbekannten Stellen unseres Mobilitätsalltags – mal ist es das Tempolimit auf der Autobahn, mal der sogenannte Güterstruktureffekt – identifiziert Schäfer Schieflagen und recherchiert nach Möglichkeiten, unsere Mobilität zu verbessern. Autokorrektur erscheint im Abstand von zwei bis fünf Wochen seit August 2019 in der Reihe Quarks des Westdeutschen Rundfunks und ist geradezu klassisch radiojournalistisch: Gespräche mit Laien und Experten, zugänglich aufbereitet und präzise nachgefragt. Und manchmal ein bißchen (zu) ratgebend.
https://www.quarks.de/autokorrektur-der-quarks-podcast-fuer-bessere-mobilitaet/


TUMI: Talking Transport Transformation


Über Mobilität in globalen Metropolen wie Bogotá, Delhi und Nairobi berichtet die Transformative Urban Mobility Initiative in ihrem zweiwöchig erscheinendem Podcast von Bonn und Eschborn aus. Die TUMI ist der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit zugehörig, dementsprechend kommen in den gut 20-minütigen Gesprächen die Expert*innen, Partner*innen und Pilotprojekte vor, mit denen die TUMI auch in ihrer sonstigen Tätigkeit zusammenarbeitet. Dabei zeigt der Podcast, wie divers nachhaltige Mobilitätsentwicklung ausfallen kann. In Delhi wird eine App für Frauen entwickelt, die Zonen der Bedrohung in der Stadt markiert. Und in Nigeria will man an der Garantie für einen öffentlichen Nahverkehr trotz Corona arbeiten.
https://talkingtransporttransformation.podigee.io/


The War on Cars


Dieser US-amerikanische Podcast verfolgt eine klare politische Agenda: Die drei Macher*innen Doug Gordon, Sarah Goodyear und Aaron Naparstek erklären darin dem Auto den Krieg. Doch in ihren kulturkritischen Analysen vom Stellenwert des Autos in der US-Gesellschaft – Folge 52 etwa identifiziert es als medienstärkstes Objekt im Corona-Jahr 2020 –, suchen sie immer auch nach Lösungen. Die einstündigen, wöchentlichen Episoden eröffnen eine US-amerikanische Perspektive auf das Auto im Klimawandel. Und sie bringen Themen, von denen man hierzulande noch zu wenig gehört hat – beispielsweise den E-Bike-Boom im ländlichen Bundesstaat Vermont.
https://thewaroncars.org/


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

05.02.2021

Produktive Landschaften im Nordwesten

Cityförster und urbanegestalt planen Stadterweiterung für Frankfurt am Main

04.02.2021

Regenbogen am Betonhimmel

Kirche in Brünn von Atelier Stepan

>
BauNetzwoche
Gezähmte Wildnis
BauNetz Wissen
Luftiger Zirkus
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Maps
Architektur entdecken
vgwort