RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Plaene_fuer_Londoner_Olympia-Handballhalle_vorgestellt_615180.html

20.08.2008

Nicht übertrieben ambitioniert

Pläne für Londoner Olympia-Handballhalle vorgestellt


Während das Handballturnier in Peking gerade in vollem Gange ist, wurden in London die Pläne für die Handballarena der Olympischen Spiele 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Entwurf des Londoner Büros Make Architects zeichnet sich durch eine zurückhaltende, fast etwas zu reduzierte Gestaltung aus: Ein einfaches schwarzes Gebäudevolumen wird von dem Horizont eines durchgegängigen Fensterbandes durchschnitten.

Make Architects hatten sich im letzten Jahr in dem entsprechenden Wettbewerb, an dem auch Architekten wie Nicolas Grimshaw und David Morley teilgenommen hatten, durchsetzen können.

Die Sportstätte soll nach den Olympischen Spielen als multifunktionale Veranstaltungs- und Sporthalle dienen. Der Bau ist einer der „low-cost venues“ der Londoner Spiele, die nicht im Fokus der Berichterstattung stehen werden und deshalb sparsamer errichtet werden können. Zudem soll der Bau ein wenig nachhaltig sein: Durch ein Regenwassersammelsystem sollen bis zu 40 Prozent Wasser eingespart werden können. Durch den verstärkten Einsatz von Tageslicht sollen die Energiekosten in ähnlichen Dimensionen  verringert werden.


Gestaltungsüberschuss wurde jedenfalls nicht erzielt.


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

20.08.2008

Silber und Gold

Wettbewerb für Hotels in Berlin entschieden

20.08.2008

Haus der Wirtschaft

Neubau der IHK in Schwerin

>
Baunetz Architekten
AFF Architekten
BauNetz Wissen
Neu interpretiert
BauNetz Themenpaket
Wo (weiter-)bauen?
BauNetz Maps
Architektur entdecken
29735460