RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Plaene_fuer_Glaspavillon_am_Riesenrad_3463975.html

13.02.2014

Close to London Eye

Pläne für Glaspavillon am Riesenrad


Der Öl-Multi Shell hat in Europa zwei Hauptquartiere: eines in Den Haag und eines an der South Bank in London. Das Shell Centre, gegenüber dem Riesenrad „London Eye“ gelegen, soll jetzt umgebaut und neu entwickelt werden. Die Baugenehmigung dafür ist Ende letzten Jahres beantragt worden. Dabei soll das Hochhaus von 1961 erhalten bleiben.

Um der Bevölkerung über diese künftige Baustelle zu informieren, soll ein temporärer Besucherpavillon gebaut werden. Dafür haben die Architekten des Riesenrads, das Londoner Büro Marks Barfield Architects, jetzt die Pläne vorgelegt. Diese waren aus einem internationalen Wettbewerb hervorgegangen.

Demnach entsteht der 20 Meter hohe, aufgeständerte Pavillon auf einer Grundfläche von nur zehn mal zehn Metern, um den „Fußabdruck“ hier an einer Ecke der Jubilee Gardens gering zu halten. Schräg gestellte Stahlstützen tragen einen dreigeschossigen Aufsatz, der im Grundriss auf 23 mal 23 Meter kommt. Dieser Baukörper ist komplett verglast. Er enthält auf seinem unteren Geschoss Besucher-Treffpunkt und Unterrichtsräume, in den beiden oberen Geschossen sollen Showrooms Werbung für die Eigentumswohnungen auf dem Gelände des Shell Centre machen.

Sobald er nicht mehr benötigt wird, kann der Pavillon abgebaut und seine Materialien wiederverwendet werden.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

13.02.2014

Säulen aus weißem Beton

Baumschlager Eberle bauen Bank in Brüssel

13.02.2014

Sägezahn und Ziegelstein

Kasernen-Umbau in Madrid von De La-Hoz

>
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
BauNetz Wissen
Vier Türme, ein Haus
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten