RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Open_Air_Ausstellung_und_Diskussion_in_Bielefeld_7731969.html

24.09.2021

Wohnen einmal anders!

Open Air Ausstellung und Diskussion in Bielefeld


Zwei hölzerne Pavillons stehen seit kurzem auf dem Kesselbrink, einem zentralen Platz im Nordosten der Bielefelder Innenstadt. Die Pavillons kamen 2018 bereits für eine Schau in Essen zum Einsatz und wurden für eine Open-Air Ausstellung des Vereins Baukultur Nordrhein-Westfalen in Bielefeld erneut aufgestellt. Noch bis Donnerstag, 14. Oktober 2021 präsentiert die Institution darin über zwanzig Wohnarchitekturen, die auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren und dahingehend zu adaptierende Nutzungskonzepte liefern.

Besonderes Augenmerk bei der Projektauswahl lag auf dem Kontext: Meist stehen in derartigen Debatten Großstädte und Metropolen im Vordergrund, Mittel- und Kleinstädte sowie ländliche Räume bleiben außer Acht. Nutzungs- und Raumkonzepte, die für den urbanen Raum entwickelt wurden, bedürfen nun einer entsprechenden Übersetzung in den Kontext kleinerer Bevölkerungs- und Siedlungszusammenhänge wie Dorf oder Kleinstadt. Zu unterschiedlichen Themen, vom Ausbauhaus bis zu generationsübergreifenden, inklusiven Wohnformen, werden mehrere Beispiele aus der Praxis gezeigt, denen es gelingt, neue Qualitäten für das Wohnen außerhalb der Großstädte zu schaffen. Darunter das gemeinschaftliche Wohnbauprojekt Marienhof in Leutkirch von GMS Architekten als Beitrag zum „Familienwohnen“, das Wohn- und Werkhaus in Schwaikheim von schleicher.ragaller und CAPE als Beispiel für „Wohnen und Arbeiten“ sowie der Wohnkomplex am Verna-Park in Rüsselsheim von Baur & Latsch Architekten zum Themenbereich „Im Quartier“.

Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 findet in der Ravensberger Spinnerei zudem die Diskussion „Was heißt anders Wohnen in Westfalen?“ statt. Geladen sind der Architekturkritiker Hubertus Adam, die Leiterin des Strukturentwicklungsprogramms Regionale 2022 Annette Nothnagel, der Projektleiter des urbanLab Marcel Cardinali, Kristina Klee vom Genossenschaftswesen, Sabine Kubitza, Geschäftsführerin der BGW Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen und die Projektleiterin der Regionalen Wohnkultur in Nordrhein-Westfalen Karen Jung. Peter Köddermann, Geschäftsführer der Baukultur Nordrhein-Westfalen, wird das Gespräch moderieren.

Ausstellung: 
14. September bis 14. Oktober 2021
Ort: Kesselbrink 1, 33602 Bielefeld (vor der Volksbank Bielefeld-Gütersloh)

Diskussion: Mittwoch, 13. Oktober 2021, 19 bis 21 Uhr
Ort: Ravensberger Spinnerei, Ravensberger Str. 10G, 33602 Bielefeld


Zum Thema:

www.baukultur.nrw


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Wohnhäuser am Verna-Park in Rüsselsheim von Baur & Latsch Architekten

Wohnhäuser am Verna-Park in Rüsselsheim von Baur & Latsch Architekten

Marienhof in Leutkirch von GMS Architekten

Marienhof in Leutkirch von GMS Architekten

Wohn- und Werkhaus Weilerstraße von schleicher.ragaller und CAPE

Wohn- und Werkhaus Weilerstraße von schleicher.ragaller und CAPE

Die Ausstellung „Wohnen einmal anders!“ auf dem Kesselbrink in Bielefeld

Die Ausstellung „Wohnen einmal anders!“ auf dem Kesselbrink in Bielefeld

Bildergalerie ansehen: 18 Bilder

Alle Meldungen

<

24.09.2021

Herzog & de Meuron in London

Unigebäude kurz vor Fertigstellung

23.09.2021

Low Tech

BAUNETZWOCHE#584

>
BauNetz Wissen
Neuronales Netzwerk
baunetz interior|design
Herz aus Beton
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
Baunetz Architekten
AFF Architekten
BauNetz Wissen
Zusammen Wohnen
31185935