RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Neuer_Ortskern_Dommitzsch_von_Schoener_und_Panzer_7280329.html

12.06.2020

Marktplatz mit Mansarddächern

Neuer Ortskern Dommitzsch von Schoener und Panzer


Am linken Ufer der Elbe befindet sich die nördlichste Stadt Sachsens, Dommitzsch. Die Kleinstadt mit ihrem rund 2.600 Einwohner*innen liegt somit direkt am beliebten Elberadweg, der im Norden Tschechiens beginnt und nach 1.220 Kilometern in Niedersachsen endet. Doch bisher war in Dommitzsch die einzige Touristeninformationsstelle mit einem Ratskeller in einem kleinen, eingeschossigen Baukörper untergebracht, der zu DDR-Zeiten auf dem zentralen Marktplatz entstand. Der Marktplatz ist darüber hinaus für die lokalen Bewohner*innen von zentraler Bedeutung, denn hier befinden sich das Rathaus, die Backsteinkirche aus dem 15. Jahrhundert und der Brunnen. Zum Ensemble gehört außerdem ein ehemaliges Wohnhaus aus dem 18. Jahrhundert, das unmittelbar neben dem Rathaus liegt.

Nun haben Schoener und Panzer Architekten in Zusammenarbeit mit Station C23 (beide Leipzig) den Marktplatz umgebaut und saniert. Ursprünglich war nur die Sanierung des Rathauses und die Umgestaltung des Marktplatzes vorgesehen, doch im Zuge des Projekts wurden die Maßnahmen ausgeweitet: Der eingeschössige Bau wurde abgerissen und der Platz zwischen dem Rathaus und der Kirche komplett freigelegt. Die neue Touristeninformationsstelle haben die Architekt*innen im Haus neben dem Rathaus untergebracht.

Dieses sanierungsbedürftige Haus, das im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Umbaumaßnahmen erfuhr, wurde vollständig entkernt und aufgrund seines spätbarocken Mansarddachs im laufenden Planungsprozesses unter Denkmalschutz gestellt. Dabei wurden die Öffnungen der Hauptfassade gemäß historischen Befunden wiederhergestellt, während auf der Rückseite und somit zur Kirche hin der Baukörper von Lageranbauten befreit und mit einem großen Fenster versehen wurde. Innerhalb des Hauses entstand ein Einbau aus Eichenholz, der den Raum in einen Informationstresen, eine Veranstaltungsfläche und eine Galerie teilt. Eine Zwischendecke entfernten die Architekt*innen, so dass nun der sanierte Dachstuhl schon beim Eintreten sichtbar ist.

Die Fassaden des dreigeschossigen Rathauses mit hohem Mansardwalmdach sowie die inneren Oberflächen des 1911 im Reformstil errichteten Gebäudes wurden denkmalgerecht saniert. Die um den Marktplatz gruppierte Kirche, das Rathaus und das kleine Haus, das künftig vor allem den Radfahrer*innen überregionale Informationen anbieten, aber auch den Bewohner*innen als ein neuer Veranstaltungsraum dienen soll, bilden nun ein stimmiges Ensemble. Für die Architekt*innen war es der Anspruch im Zentrum Dommitzschs einen Ort zu schaffen, der „zur demokratischen Teilhabe, zur Diskussion und zur Begegnung einlädt“. (mg)

Fotos: Henning Rogge


Zum Thema:

Best of: Ferien ohne Fernreisen II. Architektonische Highlights entlang der Elbe


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren

Die Backsteinkirche, der Gänsebrunnen und das Rathaus mit dem Nebengebäude bilden das Ensemble auf dem Marktplatz.

Die Backsteinkirche, der Gänsebrunnen und das Rathaus mit dem Nebengebäude bilden das Ensemble auf dem Marktplatz.

Die Hauptfassaden des kleinen Gebäudes und des Rathauses wurden originaltreu saniert.

Die Hauptfassaden des kleinen Gebäudes und des Rathauses wurden originaltreu saniert.

Ein neuer treppenartiger Einbau definiert unterschiedliche Bereiche im ehemaligen Wohnhaus.

Ein neuer treppenartiger Einbau definiert unterschiedliche Bereiche im ehemaligen Wohnhaus.

Das historische, hölzerne Mansarddach wurde saniert und sichtbar gemacht.

Das historische, hölzerne Mansarddach wurde saniert und sichtbar gemacht.

Bildergalerie ansehen: 19 Bilder

Alle Meldungen

<

15.06.2020

Kollektive und Gestaltung

Online-Vortrag von Martina Metzner

12.06.2020

Leere Mitte

Hochhaus in Dubai von ZHA

>
baunetz interior|design
Brasserie in Berlin
BauNetz Wissen
Industrielle Reverenz
Baunetz Architekten
BWM Architekten
BauNetz aktuell
Reise ans Meer
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort