RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Musikhochschule_in_Mannheim_fertig_gestellt_18409.html

29.10.2004

Pop und Rock

Musikhochschule in Mannheim fertig gestellt


Am 29. Oktober 2004 wurde in Mannheim der Neubau der „Popakademie“ feierlich eingeweiht. Das dreigeschossige Gebäude liegt im Stadtteil Jungbusch am Mannheimer Verbindungskanal und in unmittelbarer Nähe zum Projekt „Musikpark“, einem Existenzgründerzentrum für die Musikwirtschaft (siehe BauNetz-Meldung vom 27.3.03). Beide Gebäude wurden vom Mannheimer Architekturbüro „motorplan“ entworfen und realisiert.

Die Popakademie ist Deutschlands erste und bislang einzige Musikhochschule mit dem Schwerpunkt Pop- und Rockmusik.
Das mit Landes- und EU-Mitteln geförderte Projekt soll als Initialzündung der neuen Uferpromenade entlang des Verbindungskanals fungieren, die erstmals einen direkten Zugang von der Innenstadt zum Wasser ermöglichen wird.

Die Popakademie schwebt als zweigeschossige flache Box über einem Sockelgeschoss und rückt dadurch aus der Bebauungslinie der Uferpromenade heraus.

Das rund vier Millionen Euro teure Gebäude beherbergt auf 2.500 Quadratmetern sieben Seminar- und fünf Vorlesungsräume.
Das Haus reagiert in Typologie und Materialität auf das industriell geprägte Umfeld. Die vorgehängte, hinterlüftete Fassadenverkleidung besteht aus eloxiertem Aluminium-Streckmetall. Entgegen der üblichen Verlegeweise ist es jedoch um 90 Grad gedreht eingebaut. Dadurch variieren Reflexionsgrad und Lochanteil je nach Standpunkt des Betrachters, was insbesondere im Vorbeifahren zu einer sich ständig verändernden Ansicht und Farbigkeit führt.
Aus den lediglich drei verwendeten Eloxaltönen entsteht so ein Vielfaches an fein abgestuften Farbnuancen.
Der verwendete Farbraum zitiert die umgebenden ortstypischen Speicherbauten der Hafenstraße, während die graphische Verteilung der hellen und dunklen Bleche aus einer digital abstrahierten Portraitfotografie John Lenons generiert wurde.
Das schillernde Erscheinungsbild setzt sich im Inneren fort: Hier kommen neben Sichtbeton hochglänzende Materialien wie polierter Edelstahl oder Lack zum Einsatz.

Am 30. Oktober 2004 ist das Haus anlässlich der Einweihung an einem Tag der Offenen Tür von 14 bis 20 Uhr zu besichtigen.


Zum Thema:

BauNetz-Meldung vom 23.07.2003 anlässlich des Spatenstichs
www.popakademie.de


Zu den Baunetz Architekten:

motorplan


Kommentare:
Meldung kommentieren







Die benachbarte „Musikpark“ , ebenfalls kürzlich fertiggestellt und von motorplan (Mannheim) geplant

Die benachbarte „Musikpark“ , ebenfalls kürzlich fertiggestellt und von motorplan (Mannheim) geplant


Alle Meldungen

<

29.10.2004

Freie Komposition

Spatenstich für Schulerweiterung in Winterthur/Schweiz

28.10.2004

City Lighting

Wettbewerb für Straßenbeleuchtung in New York entschieden

>
BauNetz Wissen
Suchspiel in der Natur
Baunetz Architekten
Architects Collective
Campus Masters
Dabei sein
BauNetzwoche
Kunsthalle Bielefeld
BauNetz Wissen
Urbaner Guckkasten