RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Museum_in_umgenutztem_Stall_eingeweiht_193140.html

22.04.2008

Fluxus plus in Potsdam

Museum in umgenutztem Stall eingeweiht


Erinnert sich noch jemand an den Fluxus-Zug? Dieser fuhr in den siebziger Jahren unablässig in der Repubik herum, zum Lobe und Ruhme der avantgardistischen Happening-Kunstrichtung Fluxus. Nun scheint der Fluxus-Zug an seinem Bestimmungsbahnhof angekommen zu sein: In Potsdam wurde am 21. April 2008 das Museum „Fluxus+“ am Kulturstandort Schiffbauergasse eröffnet. Der Umbau des bestehenden ehemaligen Pferdestalls der Leibgarde-Husaren stammt von dem Berliner Architekturbüro Abelmann, Vielain, Pock (avp; siehe BauNetz-Meldung zum Richtfest vom 27. Juni 2007). Auch die Bundesstiftung Baukultur ist temporär in einem Nachbarstalll untergebracht (siehe BauNetz-Meldung vom 6. März 2008).

Mit rund 750 Quadratmetern ständiger Ausstellungsfläche, weitläufigem Foyerbereich mit Café, einem Museumsshop und einem Bereich für variable Veranstaltungen bilet das Museum einen neuen kulturellen Treffpunkt in Potsdam direkt am Tiefen See.

Auf zwei Etagen werden Werke aus Privatsammlungen gezeigt: Im Erdgeschoss, ergänzt mit Ton- und Bilddokumenten, eine ständige Ausstellung zur internationalen und intermedialen Fluxus-Bewegung, zu welcher Wolf Vostell, Emmett Williams, Ben Patterson, Nam June Paik und viele andere Künstler in den sechziger Jahren zählten. Im Obergeschoss wird ein Querschnitt des Lebenswerkes von Wolf Vostell gezeigt.


Zu den Baunetz Architekten:

Abelmann Vielain Pock Architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

22.04.2008

Denkanstöße

Vortragsreihe des BDB in Berlin – Beginn heute!

21.04.2008

Vorwärts, wir müssen zurück!

Sterns Central Park Palazzo in Manhattan fertig

>
BauNetz Wissen
Betonwelle
Baunetz Architekten
FLOSUNDK
BauNetzwoche
Kunsthalle Bielefeld
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Luftraum hinter Glas