RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Masterplan_von_Team_um_KCAP_auf_Island_vorgestellt_7820142.html

13.01.2022

Drehkreuz für ökologische Ökonomien

Masterplan von Team um KCAP auf Island vorgestellt


1943 als Militärflughafen errichtet, ist der Keflavík Airport der größte und wichtigste Flughafen von Island. Er liegt am südwestlichen Zipfel des Landes auf der Halbinsel Reykjanes und rund 50 km von der Hauptstadt Reykjavík entfernt. Der Transitverkehr zwischen Europa und Nordamerika ist elementarer Bestandteil des Drehkreuzes, das von rund 10 Millionen Passagieren jährlich frequentiert wird.

Zwischen dem Flughafen und den beiden angrenzenden Gemeinden Reykjanesbær und Suðurnesjabær besteht eine geografische und ökonomische Abhängigkeit. Einerseits haben sich die ökonomischen Herausforderungen für die Gemeinden und Flughafen durch die Auswirkungen der Pandemie noch verstärkt, andererseits bietet die eindrucksvolle Landschaft der Halbinsel Reykjanes großes touristisches Potential, das man in den Fokus rücken könnte. Ziel von Kadeco (Keflavík Airport Development Corporation) ist es daher, das Gebiet um den Flughafen in kurz- und langfristigen Schritten (2030 bzw. 2050) zu entwickeln. 2021 lobte die Flughafenentwicklungsgesellschaft ein mehrstufiges Wettbewerbsverfahren für einen Masterplan aus, zum dem interdisziplinäre Planungsteams aufgerufen waren.

Ein vielköpfiges Projektteam rund um das Architekturbüro KCAP aus Zürich, zu denen auch die in Rotterdam ansässigen Landschaftsarchitekten Felixx und Buro Happold aus Berlin gehören, konnte sich mit seinem Konzept durchsetzen. Das 55 Quadratkilometer umfassende Gebiet stellen sie sich als „polyzentrischen urbanen Archipel“ vor. An dessen unterschiedlichen Standorten sollen sich innovative Unternehmen ansiedeln. Als Katalysatoren sollen sie unter anderem die Entwicklung von grünem Wasserstoff, Hightech-Landwirtschaft, und marine Aquakultur fördern und damit sowohl neue als auch bestehende Ökonomien weiterentwickeln.

Dabei spielen sowohl die Verdichtung als auch die Entwicklung neuer Standorte eine tragende Rolle. Ergänzt wird der Plan durch die von Felixx eingebrachte Strategie der Wiederaufforstung rund um den Flughafenkorridor und eine Verknüpfung mit anderen nationalen Wiederaufforstungsprogrammen, als Teil des Klimaaktionsplans (2018–2030) der Isländischen Regierung. Weiterhin versprechen sich Kadeco und das Projektteam, durch neue Unternehmen und die strategische Position des Flughafens internationale Arbeitskräfte anziehen zu können und zugleich den isländischen Arbeitsmarkt zu stärken, um die Region krisenunabhängiger zu machen. (sla)



Zum Thema:

Mehr über Island in Uncube No. 40: Iceland


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Masterplangebiet rund um den Flughafen Keflavík von Südosten aus gesehen

Masterplangebiet rund um den Flughafen Keflavík von Südosten aus gesehen

Im Süden des Flughafens entsteht in Ásbrú ein Öko-Tech Park.

Im Süden des Flughafens entsteht in Ásbrú ein Öko-Tech Park.

Strategischer Masterplan für die Verknüpfung der Regionen um den Flughafen Keflavík

Strategischer Masterplan für die Verknüpfung der Regionen um den Flughafen Keflavík

Gemeinsam mit den Verkehrsplanern von MIC Mobility in Chain, entwickelten KCAP das Mobiliätskonzept für die Vernetzung der Region.

Gemeinsam mit den Verkehrsplanern von MIC Mobility in Chain, entwickelten KCAP das Mobiliätskonzept für die Vernetzung der Region.

Bildergalerie ansehen: 8 Bilder

Alle Meldungen

<

13.01.2022

Campus für Entwicklungszusammenarbeit

Wettbewerb für Ministeriumsbau in Berlin entschieden

12.01.2022

Erdung im Cluster

Schulerweiterung in Vorarlberg von Pedevilla Architekten

>
BauNetz Wissen
Gare Maritime
BauNetz Themenpaket
Sensible Siedlung
baunetz interior|design
Perfekte Proportionen
Baunetz Architekten
Baumschlager Eberle Architekten
BauNetz Wissen
Malz und Tanz
vgwort