RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Luxemburgischer_Architekturpreis_vergeben_2374385.html

14.11.2011

Wasserturm als Landmarke

Luxemburgischer Architekturpreis vergeben


Wassertürme heißen auf Französisch „Wasserschloss“ (château d'eau). Ein solches Wasserschloss aus dem Jahr 2008 hat nun einen der zwei gleichwertigen Luxemburgischen Architekturpreise in der Kategorie „Architektur“ bekommen. Die Preise wurden am vergangenen Donnerstag verliehen. Die Preisträger:

Kategorie Architektur (106 Einreichungen):

  • Château d'eau, Leudelange, Architekten: SchemelWirtz Architectes
  • Musée Villa Vauban, Luxembourg, Architekten: Diane Heirend & Philippe Schmit Architectes

Kategorie Innenarchitektur (27 Einreichungen):

  • Musée ArcelorMittal, Architekten: Moreno Architecture & Associés

Kategorie Landschaftsarchitektur (10 Einreichungen):

  • Requalification du Parc Dräi Eechelen, Kirchberg, Landschaftsarchitekt: Michel Desvigne

Kategorie Kunst und Technik (11 Einreichungen):

  • Gare Belval-Université, Esch-Belval, Architekten: Jim Clemes (auch: Publikumspreis)

Spezialpreis der Jury:

  • „Kyosk“ dans le Parc Central, Kirchberg, Architekten: Polaris Architectes


Die Architekten SchemelWirtz erläutern ihren Entwurf des Wasserturms: „Die  komplexe Einheit unterschiedlicher Sichtbetonkuben bildet ein weit in das Landesinnere sichtbares Wahrzeichen. Das Zusammenspiel von Beton- und hinterleuchteten Glasflächen wird durch die nächtliche Illumination stimmungsvoll unterstrichen.

Der Entwurf für eine Großform ergab sich aus der Topografie und den Funktionen. Der erste Wasserspeicher mit einem Wasservolumen von 500 Kubikmetern befindet sich aus physikalischen Gründen auf einer Höhe von fast 45 Metern über dem Gelände. Ein zweiter Behälter, der 900 Kubikmeter fasst, liegt auf einer Höhe von elf Metern. Die Tragstruktur des Gebäudes besteht aus Stahlbeton-Wandscheiben, Stützen und zweiachsig gespannten Deckenplatten.“

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten: noch bis 17. Dezember, Di-Fr 14-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr
Ort: Fondation de l'Architecture et de l'Ingénierie, 1, rue de l'Aciérie, L-1112 Luxembourg


Zum Thema:

www.fondarch.lu


Musée Villa Vauban von Diane Heirend & Philippe Schmit Architectes im Baunetz Wissen


Kommentare:
Meldung kommentieren

Wasserturm

Wasserturm

Villa Vauban

Villa Vauban

Musée ArcelorMital

Musée ArcelorMital

Park Dräi Eechelen

Park Dräi Eechelen

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

14.11.2011

Ausrufe- und Fragezeichen

Das Personal für die Venedig-Biennale 2012

14.11.2011

Silberne Halbkugel

Nationalkomitee vergibt Denkmalschutzpreise

>
BauNetz Wissen
Bunt baden
Baunetz Architekten
kaell architecte
BauNetzwoche
Neue Heimat
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Passivhaus in den Tropen