RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-KfW_Award_Bauen_2021_ausgelobt_7602645.html

03.05.2021

Impulse für privates Bauen

KfW Award Bauen 2021 ausgelobt


Seit 2003 lobt die KfW Bankengruppe ihren jährlichen Architekturpreis aus. Auch in diesem Jahr sollen wieder Nachhaltigkeit und Innovation im Vordergrund stehen. Bis zum Dienstag, 15. Juni 2021 können sich private Bauherr*innen oder Baugemeinschaften mit ihren Projekten bewerben. Gesucht werden Neubauten, Umwidmungen, Modernisierungen oder Erweiterungen, deren Umsetzung in den letzten fünf Jahren erfolgte.
 
Getreu dem Motto „Häuser für heute und morgen“ erwartet die Jury unter Voritz von Hans Kollhoff (Kollhoff Architekten, Berlin) besonders nachhaltige Konzepte, die zukunftsweisende Trends integrieren. Dabei sollen die Arbeiten die richtige Balance zwischen gelungener Architektur, Kosten- und Energieeffizienz, Integration in das bauliche Umfeld, optimaler Raum- und Flächennutzung sowie individueller Wohnlichkeit halten.
 
Der mit 35.000 Euro dotierte Preis wird in den Kategorien „Neubau“ und „Bauen im Bestand“ vergeben. Neben jeweils drei Preisträger*innen in den Hauptkategorien soll auch ein Sonderpreis vergeben werden. Die Preise gehen an die Bauherr*innen oder Eigentümer*innen der eingereichten Projekte. Sie sollen im Oktober bzw. November in Berlin verliehen werden.
 
Einsendeschluss: Dienstag, 15. Juni 2021

Informationen über die postalische Einreichung von Projekten auf der Webseite der KfW-Bank.



Zum Thema:

www.kfw.de


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

Kfw-Award 2020: 1. Preis Bauen im Bestand: Umbau eines Mehrfamilienhauses in ein Doppelhaus in Stuttgart, Frey Architekten (Stuttgart)

Kfw-Award 2020: 1. Preis Bauen im Bestand: Umbau eines Mehrfamilienhauses in ein Doppelhaus in Stuttgart, Frey Architekten (Stuttgart)

Kfw-Award 2020: 1. Preis Neubau: 22 Stadthäuser in Hamburg-Uhlenhorst, Mudlaff & Otte, Studio Witt, MoRe-Architekten (alle Hamburg)

Kfw-Award 2020: 1. Preis Neubau: 22 Stadthäuser in Hamburg-Uhlenhorst, Mudlaff & Otte, Studio Witt, MoRe-Architekten (alle Hamburg)

Bildergalerie ansehen: 7 Bilder

Alle Meldungen

<

03.05.2021

Schaumige Blasen für Shenzhen

Sanaa planen Maritimes Museum

30.04.2021

Erfrischung für Cáceres

Museum für zeitgenössische Kunst von Emilio Tuñón Arquitectos

>
Baunetz Architekten
ppp architekten + stadtplaner
BauNetz Wissen
Beton, Holz, Naturstein
BauNetz Themenpaket
Aktualisierte Moderne
baunetz interior|design
Gerettete Ruine