RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-JAJA_Architects_gewinnen_Wettbewerb_4907750.html

18.11.2016

Kirche in Kopenhagen-Sydhavnen

JAJA Architects gewinnen Wettbewerb


Es ist historisch eines der ärmsten Viertel der Stadt, von verschiedenen Transportkorridoren zerschnitten und in weiten Teilen vom Industriehafen im Süden Kopenhagens dominiert – Sydhavnen war nie ein attraktives Viertel. Doch im postindustriellen Zeitalter wendet sich das Blatt schnell. Sydhavnen hat eine reizvolle Wasserlage, dementsprechend erlebt das einstige Problemviertel heute einen Imagewandel.

Im Zuge der Neugestaltung des Hafens wurden am Ufer neue Wohngebiete entwickelt. Mit der Entstehung dieser neuen Nachbarschaften wächst die Bevölkerungszahl rapide, und mit der Entdeckung des Ufers wird die Gestaltung neuer Freiräume zunehmend bedeutend. Als die kirchliche Gemeinde Sydhavnens einen Wettbewerb für einen Neubau auslobte, mussten sich die Teilnehmer der Herausforderung stellen, gleichzeitig einen Raum für die Aktivitäten der Gemeinde und einen neuen öffentlichen Ort am Ufer zu konzipieren.

JAJA Architects (Kopenhagen) konnten die Jury mit ihrem Pyramiden-Entwurf überzeugen. Die Jury vergab folgende Preise:

  • 1. Preis: JAJA Architects (Kopenhagen)
  • 2. Preis: Stine Christiansen, Olmo Ahlmann (Kopenhagen)
  • 3. Preis: Gustav Appell Arkitektkontor (Stockholm)
  • Ankauf: Thomas Færgemand Høyer, Julius Nielsen (Kopenhagen)
  • Ankauf: Rørbæk og Møller Arkitekter (Kopenhagen)
  • Ankauf: Filip Lipinski, Juras Lasovsky, Hanna Johansson (Kopenhagen)
  • Ankauf: Jens Thomas Arnfred (Kopenhagen)

Der Entwurf der Kopenhagener schlägt einen sich in der Höhe verjüngenden Baukörper vor, der von einer kontinuierlichen, öffentlich zugänglichen und überdachten Rampe ummantelt ist. Dieser spiralförmigen Kolonnade folgend, gelangt der Besucher vom Straßenniveau zu einer Aussichtsplattform auf dem Dach der Kirche. Durch verschiedene Eingänge entlang der Rampe können alle Funktionsbereiche der Kirche betreten werden. Auf dem Weg zum Dach laden Terrassen den Besucher zum Verweilen ein. Der öffentliche Raum der Kirche, die Aussichtplattform und der Blick auf die Stadt werden zum Allgemeingut. (df)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

1. Preis: JAJA Architects

1. Preis: JAJA Architects

2. Preis: Stine Christiansen, Olmo Ahlmann

2. Preis: Stine Christiansen, Olmo Ahlmann

3. Preis: Gustav Appell Arkitektkontor

3. Preis: Gustav Appell Arkitektkontor

Bildergalerie ansehen: 42 Bilder

Alle Meldungen

<

18.11.2016

Zwischen Parkplatz und Parklandschaft

Fährterminal von C.F. Møller in Stockholm eröffnet

18.11.2016

Neue Möglichkeiten

Deutscher Holzbaupreis 2017 ausgelobt

>
BauNetz Wissen
Zeitgemäße Lernumgebung
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
baunetz CAMPUS
Klein, aber fein
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten
vgwort