RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Holzhuette_am_Mont_Blanc_fertig_gestellt_2937641.html

17.09.2012

Energieautark über dem Abgrund

Holzhütte am Mont Blanc fertig gestellt


Gipfelstürmer aufgepasst: Auf der Normalroute zum Montblanc in Richtung Dôme du Goûter und Bossesgrat wurde am 30. August in 3.817  Metern eine neue energieautarke Berghütte fertig gestellt. Spiegelnd glänzen die rostfreien Stahlplatten im Schnee, mit denen der Holzleichtbau verkleidet worden ist. Entworfen und geplant wurde der Neubau für die Refuge du Goûter (auch Goûter-Hütte) von dem Genfer Duo Thomas Büchi und Hervé Dessimoz.

Der Holzbau-Ingenieur und der Architekt haben die Schutzhütte im Auftrag des Französischen Alpenklubs (CAF) entwickelt. Nach drei Jahren Bauzeit konnte die Goûter-Hütte in den Savoyer Alpen an der Kante der Aiguille du Goûter übergeben werden, 2013 soll sie ihren Betrieb aufnehmen; rund 120 Gäste finden hier Platz.

Besonders auffallend an der neuen Refuge du Goûter ist vor allem der Bauplatz in luftiger Höhe. Nur zur Hälfte steht die ovale Hütte auf dem Fels, der Rest schwebt in 3.800 Metern. Nur hier sei die Qualität des Felsens gut genug, um die Fundamente sicher zu verankern, erläutert Büchi der Neuen Zürcher Zeitung in einem Interview. „Zudem hat man im schneefreien Gelände bauen müssen – deshalb der Standort am äußersten Rand der schneebedeckten Krete. Ausschlaggebend sind schließlich die hier dominierenden Westwinde gewesen“, so der Ingenieur. Form und Ausrichtung des Gebäudes wurden so gewählt, dass sich der Schnee jeweils auf der Ostseite sammelt, wo die Hütte auf festem Grund steht. Hier wird er mit Sonnenenergie geschmolzen, und das Wasser wird in einem Reservoir gespeichert.

Durch die Holzleichtbauweise spart der Neubau der Hütte bis zu 35 Prozent Gewicht, erklären die Architekten. Vor drei Jahren ist mit der neuen Monte-Rosa-Hütte bei Zermatt die erste energieautarke Berghütte in den Alpen eingeweiht worden, nun folgt dieser zweite Hightech-Holzbau. Die Goûter-Hütte das CAF wurde rund 1.000 Meter höher gebaut als die des Schweizer Alpenclubs (SAC). Zwischen Juni und Ende September soll die Schutzhütte bewirtschaftet werden, in der übrigen Zeit ist das Winterlager geöffnet.

Fotos: Refuge du Goûter


Zum Thema:

www.nouveaurefugedugouter.fr


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

18.09.2012

Architekturherbst der Jungen

Vorträge in Wien

17.09.2012

Geweihter Bezirk

Kirchenneubau in Bozen

>
Baunetz Architekten
AFF Architekten
BauNetz Themenpaket
Eigenwilliges Belgien
Campus Masters
Jetzt abstimmen