RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Grundsteinlegung_fuer_EXPO-Halle_in_Hannover_3707.html

10.06.1998

Weit gespannt

Grundsteinlegung für EXPO-Halle in Hannover


Für die neue Doppelhalle 8/9 auf dem Expogelände ist am 10. Juni 1998 der Grundstein gelegt worden. Als größte freitragende Messehalle Europas wird sie für 175 Millionen Mark nach den Plänen des Hamburger Büros v. Gerkan, Marg und Partner (gmp) und des Stuttgarter Ingenieurbüros Schlaich, Bergermann + Partner gebaut werden. Ihr markantes, freitragendes Holzdach wird mit seinen fünf Schwüngen gut 35.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche überspannen. Das 250 Meter lange und 144 Meter breite Bauwerk soll rundherum verglast werden. Um auf die künftige Themenpark-Nutzung reagieren zu können, wird die Halle in der Mitte durch hängenden Schiebwänden unterteilbar sein.
Im Mai 1997 waren gmp als Sieger aus einem Wettbewerb hervorgegangen. Der Neubau soll bereits im Februar 1999, pünktlich zur Cebit, fertiggestellt sein.

Weitere Meldungen zum Thema finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff „Doppelhalle“.


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

10.06.1998

Malerisches Bauen

Der Architekt Rob Krier wird sechzig

10.06.1998

Umbautes Relikt

Grundsteinlegung für neues Design Centrum in Berlin

>